Von Steffen Trunk 0
Jauch fällt das Mikro in den Schritt!

„Wer wird Millionär?": Hübsche Blondine hat das Phänomen „Mann" verstanden

Da sage noch einer, bei Günther Jauchs „Wer wird Millionär“ würde man nichts lernen. In der vergangenen Folge erklärte uns die blonde Valentina, dass sie sich einen Trick ausgedacht hat, um Männer besser verstehen zu können. Jauch rutschte vor Schreck das Mikro in die Hose…

Das war ein lustiger TV-Moment, den Millionen von Zuschauern in der letzten Folge von „Wer wird Millionär“ mitverfolgen durften. Kandidatin Valentina Bernardini (23) erklärte, wie man Männer zu verstehen hat und wie sie ticken würden.

Der Mann tickt einfach: „Ja heißt Ja und Nein heißt Nein!"

Männer seien einfach! Frauen würden sich viel zu häufig über das männliche Geschlecht Gedanken machen. „Wenn Männer Ja sagen, dann meinen sie Ja. Und wenn wir Ja sagen, dann meinen wir eigentlich Nein", so die 23-Jährige.

Jauch scherzt mit Zweideutigkeiten

Es war eine lustige Folge, in der Günther Jauch (57) zu Scherzen aufgelegt war. Auf die Frage „Was ist üblicherweise 520 mm breit und 110 mm hoch?" (richtige Antwort: KFZ-Kennzeichen) gab Jauch noch die zweideutige Anmerkung: „Wenn Ihnen Männer begegnen, die dies behaupten... Dann Obacht."

Mikro-Panne und das Publikum lacht

Sogar sein Mikro hat Moderator Günther Jauch dann im ganzen Trubel verloren. Es rutschte in seine Hose und unter großem Gelächter des Publikums musste er dieses dort auch noch rausfischen. Wer den Schaden hat, der brauch für den Spott nicht zu sorgen…

Am Ende schaffte es die Münchenerin Valentina bis zur 64.000-Euro-Frage und ging mit 32.000 Euro nach Hause.


Teilen:
Geh auf die Seite von: