Von Mark Read 0
Ziemlich beste Freunde?

"Wer wird Millionär": Günther Jauch und sein Kandidaten-Kumpel vergessen die Zeit

Gestern kam es bei "Wer wird Millionär?" zum ersten Mal vor, dass ein einziger Kandidat die komplette Sendezeit auf dem Ratestuhl verbrachte. Denn Günther Jauch und Kandidat Aaaron Troschke aus Berlin verstanden sich bestens und verplauderten die Zeit problemlos.


Wenn zwei sich auf Anhieb äußerst sympathisch sind - das konnte man in der gestrigen Folge der beliebten RTL-Rateshow "Wer wird Millionär?" beobachten. Moderator Günther Jauch und der 23-jährige Aaron Troschke aus Berlin verstanden sich sofort blendend und hatten kein Problem, die komplette Sendezeit zu verplaudern. Das hat es in der Geschichte von "Wer wird Millionär?" zuvor noch nie gegeben.

Ganz fünf Fragen schafften die beiden in den 45 Minuten Sendezeit, aber die beantwortete Aaron problemlos. Wenn sich der Backshop-Besitzer aus Berlin-Weißensee am Freitag erneut auf den Ratestuhl setzen darf, spielt er bereits um 500.000 Euro!

Dass die gestrige "WWM"-Folge trotz teils ausufernder Plauderei so extrem kurzweilig und unterhaltsam war, lag daran, dass die Chemie zwischen dem gewohnt charmanten Jauch und dem schlagfertigen Aaron passte. Mögliches Highlight: Der Kandidat fragte Jauch, warum dieser eigentlich nicht "Wetten, dass ...?" übernommen habe. Die Antwort des Showmasters: "Weil ich mich mit so einem wie Ihnen eine halbe Stunde lang glänzend unterhalten kann, aber zu Lady Gaga fällt mir nichts ein."

Das Kompliment nahm Aaron doch gerne an. Am Ende teilten sie sich brüderlich ein Glas Wasser, und Jauch herzte noch Aarons Schwester, die im Publikum saß. "Ziemlich beste Freunde" im Studio von "Wer wird Millionär?" - das war ganz großes Kino bei RTL. Wir freuen uns auf Aarons nächsten Auftritt am Freitag.


Teilen:
Geh auf die Seite von: