Von Nils Reschke 0
ESC 2013

Wer sind die größten Favoriten beim Eurovision Song Contest?

Na, habt ihr schon eure Wetten abgeschlossen, wer den Eurovision Song Contest 2013 in Malmö gewinnen wird? Die Buchmacher sehen den Beitrag von Dänemark ganz vorne.


Der Eurovision Song Contest hat längst auch das Interesse der Buchmacher geweckt. Wo sich sonst auf Siege des FC Bayern München oder der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft wetten lässt, ist das auch für den ESC möglich. Promipool.de hat sich die Quoten der Wettanbieter angeschaut und daraus Schlüsse gezogen, welche Länder eigentlich favorisiert ins Rennen gehen werden.

Als deutschen Beitrag schicken wir in diesem Jahr bekanntlich Cascada mit „Glorious“ ins Rennen. Ein großer Favorit ist dieser Song bei den Buchmachern allerdings nicht. Die Bookies vergeben für einen deutschen Sieg eine Quote von 21,00. Damit reihen sich Cascada immerhin direkt hinter den Top 5 der Favoriten ein. Krasse Außenseiter sind sie also nicht. Immerhin. Gastgeber Schweden kommt sogar nur auf eine Quote von 29,00.

Zwei Skandinavier liegen beim ESC 2013 vorne

Großer Favorit bei den Buchmachern ist Dänemark. Die Skandinavier werden von Emmelie de Forest vertreten, die ihren Song „Only Teardrops“ singen wird. Ob am Ende Freudentränen fließen, bleibt abzuwarten. Norwegen landet bei den Buchmachern auf Platz drei.

Siegt Margaret Berger mit ihrem Song „I Feed You My Love“, dann winkt eine Quote von 8,50. Zwischen den beiden Nordeuropäern hat sich noch die Ukraine mit einer Quote von 5,50 geschlichen. Zlata Ognevich wird „Gravity“ performen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: