Von Nils Reschke 1
Diva in Berlin

Weltstar Barbra Streisand verzaubert die deutsche Hauptstadt

Es war ein Konzert der Extraklasse. Was zunächst nur für die Ticketpreise galt, traf dann auch auf die weit über zwei Stunden zu, in denen Weltstar Barbra Streisand Berlin mit ihren großen Hits verzauberte.


War das ihr letzter Auftritt in Deutschland? Alles deutet darauf hin. Nach ihrem umjubelten Konzert in Köln stand die letzte große Diva Barbra Streisand auch in Berlin auf der Bühne der O2 World. Und die Streisand war es auch, die höchstpersönlich Abschied nahm: „Ich sage es nicht gern, das ist wahrscheinlich das letzte Mal, dass ich hier stehe.“ Doch vorher standen noch zweieinhalb Stunden auf dem Programm, in dem Barbra Streisand alle ihre Hits aus mittlerweile 50 Jahren Karriere präsentierte.

Divenhaft jedenfalls präsentierte sich die 71-Jährige keineswegs. Aber mit ganz viel Humor: „Die Oper ist erst vorbei, wenn die dicke Frau singt. Obwohl – ganz so fett bin ich doch wirklich nicht.“ Wie auch schon bei ihrem Konzert in Amsterdam, als sie das Publikum auf niederländisch begrüßte, hatte sie für den Auftritt in Berlin fleißig Deutsch gelernt. Stehende Ovationen waren ihr so schon sicher, noch bevor das erste Lied angestimmt wurde.

Barbra Streisand präsentiert alle Welthits

Und dann ging es los, das Feuerwerk der Welthits, bei dem natürlich weder „Guilty“, noch „Enough Is Enough“ oder „Woman In Love“ fehlen durften. Zum Abschluss gab es „Send In The Clown“ – und dann schritt die große Diva von der Bühne. Vermutlich zum allerletzten Mal in Deutschland. Den rund 13.000 Zuschauern in der O2 World in Berlin stand die Begeisterung förmlich in die Augen geschrieben. Vergessen waren da auch die happigen Eintrittspreise für die Tickets. Für ein Konzert von Barbra Streisand in Köln und Berlin wurden mehrere hundert Euro verlangt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: