Von Andrea Hornsteiner 0
Ayla & Philip

Welche Konsequenzen hat die Trennung von Sila Sahin und Jörn Schlönvoigt auf GZSZ?

Sila Sahin hat sich von ihrem Freund Jörn Schlönvoigt nach zwei Jahren Beziehung überraschend getrennt. Doch wie wird es nun für die beiden weitergehen? Denn immerhin spielen die hübsche Türkin und der 26-Jährige in der Soap ein Ehepaar.


Es war wohl die Schock-Nachricht des Tages: Sila Sahin (27) und Jörn Schlönvoigt (26) haben sich nach zwei Jahren Beziehung überraschend getrennt.

Die Zwei werden sich wohl in Zukunft aus dem Weg gehen.

Privat ist dies vielleicht machbar, aber beruflich nicht. Denn die Türkin und der 26-Jährige werden sich täglich am Set zu GZSZ sehen. Und nicht nur das: Sie müssen weiterhin die Rollen des Ehepaars Ayla und Philip übernehmen. Oder wird nun einer der beiden alles hinschmeißen?

In "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" sehen wir täglich Ayla und Philip, die sich trotz kleiner Streitigkeit über alles lieben. Verheiratet sind sie bereits, nun wünschen sie sich Kinder. Jedenfalls Ayla hat das dringende Bedürfnis, baldig Mutter zu werden.

Das Drehbuch ist für die nächsten Wochen bereits geschrieben und wird wohl kaum wegen einer Trennung umgeschrieben. Da müssen Sila Sahin und Jörn Schlönvoigt wohl nun durch. Denn um ihre Rollen auch authentisch wirken zu lassen, müssen sie vor der Kamera weiterhin die Liebenden spielen, inklusive erotischen Szenen und Küssen.

Auch in der Realität wollten Jörn und Sila eine Familie werden. Jedenfalls war bereits schon des Öfteren von Hochzeit und Kinder die Rede. Letztes Jahr erhielten die beiden sogar den "German Soap-Award" als "Schönstes Liebespaar".

Ein kleiner Trost für alle Fans: Sila Sahin und Jörn Schlönvoigt kann man immerhin (noch) als Liebespaar in der Serie sehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: