Von Victoria Heider 0
IT-Girl Georgina Fleur

Wehe dem, der auf Georginas "Blacklist" steht!

Georgina ist ja neben dem Berühmtsein, v.a. damit beschäftigt Party zu machen. Was da geht und was nicht, hat sie jetzt verraten.


Georgina Fleur, ehemalige Bachelor-Kandidatin, ehemalige Dschungel-Kandidatin, und aktives Partygirl, hat jetzt bei vip.de erklärt, wie sie sich die perfekte Feier-Nacht vorstellt.

Laut Georgina muss man immer wissen sich zu benehmen. Dazu gehört, dass man nicht zu früh auf einer Party erscheinen sollte. Georgina erklärt, "Es gehört auch zum höflichen Ton, etwas zu spät zukommen. Man sagt ja das Beste kommt zum Schluss."

Natürlich ist es für gute Stimmung wichtig, mit den richtigen Leuten rumzuhängen. Dafür pflegt Georgina ihre persönliche "Blacklist".

Auf dieser stehen nach Georginas eigenen Worten, Menschen, mit denen, "wir keinen Kontakt mehr haben wollen. Mit denen wir nicht mehr reden und mit denen niemand reden darf." Die durch die "Blacklist" Gebrandmarkten zu meiden, sei aber natürlich nur eine "Empfehlung". Ene, Mene, Muh und raus bist du!

Aber wie kommt man auf die Blacklist? Laut Georgina ist "schlechtes, ordinäres, pöbeliges Benehmen.", dass Kriterium für einen Eintrag in die Liste.

Ihren eigenen Lebenstil beschreibt sie als dekadent. "Ich liebe Feiern. Ich liebe Champagner. Ich liebe Sushi. Ich liebe alles, was glitzert, was Spaß macht im Leben. Ich brauche das einfach."

Zuletzt gibt uns Georgina noch den Tipp, das man eine Party verlassen sollte, wenn der Spaß am größten ist.

So von Georginas Weisheiten erleuchtet, kann das Partywochenende ja starten.

Für mehr Nachrichten aus der Welt des Glanz und Glamours, könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: