Von Sophia Beiter 0
Liebesdrama mit „Twilight“-Star und Reese Witherspoon

„Wasser für die Elefanten“: Der Film mit Robert Pattinson wird zum Musical

Robert Pattinson, Reese Witherspoon und Christoph Waltz standen im Jahr 2011 für das Liebesdrama „Wasser für die Elefanten“ gemeinsam vor der Kamera. Der Film, der ein voller Erfolg wurde und sich um eine gefährliche Affäre dreht, soll nun auch als Broadway-Musical inszeniert werden.

Robert Pattinson und Reese Witherspoon mit einem Elefanten

Robert Pattinson und Reese Witherspoon mit einem Elefanten

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Die tragische und fesselnde Liebesgeschichte um Robert Pattinson (28) alias „Jacob“ und Reese Witherspoon (38) alias „Marlena“ geht in die nächste Runde. Nach dem Bestseller von Sara Gruen im Jahr 2006, folgte 2011 die erfolgreiche Verfilmung – nun dürfen sich Fans auf das Musical von „Wasser für die Elefanten“ freuen.

Riskante Liebe

Das Drama handelt vom Tierarzt „Jacob“ (Robert Pattinson), der sich unsterblich in die unvergleichlich hübsche, aber verheiratete „Marlena“ verliebt. Die beiden lassen sich auf eine gefährliche Liebschaft ein - trotz Ehemann „August“, den sie ständig hintergehen...

Grandiose Filmbesetzung

Sowohl „Twilight“-Schnuckel Robert Pattinson als auch Reese Witherspoon, die Fans aus „Natürlich Blond“ kennen, spielen ihre Rollen geradezu bravourös und geben ein wirklich entzückendes Paar ab. Doch auch der österreichische Schauspieler und Oscar-Preisträger Christoph Waltz (58) kann als Ehemann „August“ brillieren.

Für die Musical-Darsteller wird es ein ganzes Stück Arbeit werden, an die tolle Performance der drei Hollywoodschauspieler anknüpfen zu können! Welche Darsteller die Hauptrollen übernehmen werden, ist bisher noch nicht bekannt.

Noch mehr aktuelle Promi-News? Dann melde dich für den kostenlosen Promipool-Newsletter an.

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?


Teilen:
Geh auf die Seite von: