Von Milena Schäpers 0
Vanessa im Promipool - Interview

Was wurde eigentlich aus Vanessa Petruo von den No Angels?

Es ist schon über ein Jahrzehnt her, als Vanessa, Lucy, Nadja, Sandy und Jessica 2000 bei Popstars gewannen und die Band No Angels gegründet wurde. Während Lucy kürzlich im Container von Promi Big Brother war, hat man von den anderen nicht allzu viel gehört. Wir trafen Vanessa auf der Deutschland Premiere von "Bad Grandpa".

Vanessa Petruo ist heute Songschreiberin

Vanessa Petruo stieg schon 2003 aus

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Diese Girlgroup galt als die erfolgreichste ihrer Zeit. Mit der Single "Daylight in your Eyes" wurden die fünf Mädchen von No Angels schlagartig über die Grenzen Europas berühmt. Das war wohl zuviel für die junge plötzlichen Stars - 2003 folgte zu der großen Enttäuschung aller Fans die Auflösung. 

War der Rummel zuviel? Wir trafen Vanessa Petruo nun 13 Jahre später auf der Premiere des Jackass-Film "Bad Grandpa". Seit sie 2006 eine Rolle in "Wo ist Fred?" übernahm, hörte man nicht mehr viel von ihr. So war Vanessas Erscheinung die Überraschung des Abends. Sie erzählt uns, dass sie es ein wenig bereue, die Einladung angenommen zu haben. "Heute ist's eigentlich nicht so gut. Ich wollte eigentlich nur mit meinem Bruder auf die Premiere, aber da ich die Leute vom roten Teppich kenne, wollt ich nicht unhöflich sein, ich wurde ja auch eingeladen."

So blieb sie netterweise bei uns stehen und erzählte uns, wie es ihr momentan so geht.

"Ich kann wieder U-Bahn fahren"

Nach dem mäßigen Erfolg ihrer Solokarriere hat sich die Berlinerin mit den spanisch-peruanischen Wurzeln erst einmal vom Showbizz verabschiedet. "Ich lebe sehr zurückgezogen. Ich hab die letzten 10 Jahre eigentlich nichts gemacht, was in der Öffentlichkeit war und habe wieder mein altes Leben. Ich kann wieder U-Bahn fahren, ohne dass mich die Leute anquatschen, und bin superglücklich damit."  

Kontakt zu ihren Kolleginnen hat Vanessa aber schon noch regelmäßig. Und das, obwohl Ex-Kollegin Lucy einen etwas anderen Lebensentwurf hat. Sie war kürzlich im Promi Big Brother Container zu sehen. "Habe ich nicht gesehen, aber Lucy ist Lucy, die darf alles machen", erklärt uns Vanessa, als wir sie danach fragen. Ob man nicht doch noch mit einem solchen TV-Comeback bei ihr rechnen dürfe?

Neurowissenschaftliches Studium in Dresden

"Niemals", sagt die Sängerin und lächelt dabei. Die 33-Jährige scheint trotzdem genug zu tun zu haben. "Ich studiere kognitive Neurowissenschaften in Dresden.", erzählt sie uns mit Stolz.

Trotzdem wird Musik immer ein Teil ihres Lebens sein. Auf Vanessas Myspace-Seite kann man selbst komponierten Liedern des Ex-Engels lauschen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: