Von Lena Gertzen 0
Jan Ohlsson lebt fernab der Medien

Was wurde eigentlich aus dem „Michel aus Lönneberga“-Darsteller?

Jahn Ohlsson als Michel aus Lünneberga

Süß: Jahn Ohlsson als Michel

(© Screenshot / other)

Vergessen haben wir den Lausbub mit den goldenen Haaren nicht, schon alleine weil „Michel aus Lönneberga“ alljährlich zu Weihnachten über unsere Bildschirme schlawinert. Dabei kommt aber die Frage auf, was eigentlich aus dem kleinen Jan Ohlsson, der den „Michel“ gespielt hat, geworden ist. Hier erfahrt ihr mehr.

Er hatte immer ein schelmisches Lachen auf dem Gesicht, dass danach aussah, als würde er sich schon den nächsten Streich überlegen - unser „Michel“. Die Jungs fanden ihn cool, die Mädchen schwärmten heimlich für ihn. Michel hat eine ganze Generation beim Aufwachsen begleitet und lieferte den jungen Zuschauern sicherlich einige Ideen für die eigenen vier Wände. „Michel“ ist bis heute Kult, aber was macht der „Michel“-Darsteller Jan Ohlsson (54) eigentlich momentan?

Weitere Schauspielversuche

Ohlsson spielte nach den „Michel“-Filmen noch in „Terror of Frankenstein“ (1977) und „Dante – Beware of Shark“ (1978) mit, bevor er der Schauspielerei komplett den Rücken zukehrte. Nach der Verfilmung von Astrid Lindgrens „Michel“-Büchern schaffte Ohlsson es nicht, sich bei den Zuschauern von dieser Rolle lösen. Dies führte dazu, dass er dauerhaft mit seiner Leistung aus „Immer dieser Michel“ verglichen worden ist und ihn dazu bewegte, seine Schauspielkarriere zu beenden.

„Michel“ heute

Heute arbeitet er als Systemtechniker bei einer Computerfirma, hat zwei Kinder und lebt Gerüchten zufolge in der Stadt Uppsala in Schweden. Weitere Informationen sind über den ehemaligen „Michel“-Schauspieler nicht bekannt, da er sehr zurückgezogen und fernab der Medien lebt.

Bildergalerie: Astrid-Lindgren-Klassiker: So sehen „Pippi“, „Michel“ und „Ronja“ heute aus