Von Laura Hofmockel 0
Superheldin in Rente

Was wurde aus „Wonder Woman“ Lynda Carter?

Lynda Carter alias „Wonder Woman“

Lynda Carter alias „Wonder Woman“

(© Getty Images)

„Wonder Woman“-Star Lynda Carter wurde durch ihre Rolle als Superheldin weltberühmt. Seit dem Ende der Serie 1979 ist die Schauspielerin auch als Sängerin und Model erfolgreich. Doch vielleicht könnte sie in der für 2017 geplanten Comicverfilmung „Wonder Woman“ auf die Kinoleinwand zurückkehren.

„Wonder Woman“-Star Lynda Carter (65) verkörperte von 1975 bis 1979 die SuperheldinWonder Woman“ in der gleichnamigen Fernsehserie. Die ehemalige Schönheitskönigin nahm Schauspielunterricht und trat erstmals in einer Folge der 1974 erschienenen Dramaserie „Nakia, der Indianersheriff“ auf.

Karriere und Privatleben

1978 gewann die Schauspielerin den Titel der „Schönsten Frau der Welt“ und 1978 brachte sie ihr erstes StudioalbumPortrait“ heraus. Die Sängerin performte auch zwei Songs für die 1979 laufende Episode von „Wonder Woman“ und veröffentlichte zwei weitere Alben. Nach ihrer Zeit als „Wonder Woman“ wollte Lynda sich mehr auf ihre Gesangskarriere konzentrieren, obwohl sie die Schauspielerei nie aufgab. Sie modelte und spielte in vielen Filmen und Fernsehserien mit. Bekannte Auftritte hatte die Schauspielerin in der 1984 erschienenen Serie „Partners in Crime“ und der Serie „Hawkeye“ von 1994. In den letzten Jahren lieh Lynda verschiedenen Charakteren in Videospielen ihre Stimme, zum Beispiel in der „The Elder Scrolls“-Reihe und „Fallout 4“. Privat ist die Schauspielerin seit Jahren glücklich: Nach ihrem ersten Mann Ron Samuels heiratete die „Wonder Woman“-Darstellerin ihren heutigen Ehemann Robert A. Altman (69). Die beiden gaben sich 1984 das Jawort und haben zwei gemeinsame Kinder.

Rolle als „Wonder Woman“

Der Durchbruch gelang der Schauspielerin mit ihrer Rolle in der 1975 erschienenen Serie „Wonder Woman“ als „Diana Prince“, die als Superheldin für den Weltfrieden kämpft. Ihre übermenschliche Stärke, Schnelligkeit und ihre Fähigkeit, zu fliegen, waren der Legende nach Geschenke der griechischen Götter. Mit ihrem Markenzeichen, dem „Goldenen Lasso der Wahrheit“, konnte sie Menschen dazu bringen, immer die Wahrheit zu sagen, weshalb sie unter den Superhelden für Gerechtigkeit, Mut und die göttliche Wahrheit steht. Vielleicht dürfen wir uns sogar bald über ein Comeback der „Wonder Woman“-Darstellerin freuen: Für die 2017 geplante Comicverfilmung kündigte die Schauspielerin an, an einer Rolle interessiert zu sein.

Quiz icon
Frage 1 von 20

Retro Quiz „Sex and the City”: Wie heißt das Kind von „Miranda”?