Von Vanessa Rusert 0
Die Rolle des "Frank Levinsky" machte ihn bekannt

Was wurde aus "Verbotene Liebe"-Star Christian Wunderlich?

Christian Wunderlich bewarb sich auf eine Stellenanzeige in einer Kölner Zeitung bei "Verbotene Liebe". Als "Frank Levinsky" war er zwischen 1995 und 1999 in der Serie zu sehen – Doch was wurde aus Christian nach der Daily-Soap?

Christian Wunderlich

Christian Wunderlich

(© Horst Galuschka / imago)
Christian Wunderlich

Christian Wunderlich

(© Hoffmann / imago)

"Verbotene Liebe" war sein absoluter Durchbruch: Als sich Christian Wunderlich (35) auf eine Stellenanzeige in einer Kölner Zeitung bei der Seifenoper bewarb, hätte er wohl kaum damit gerechnet, eine Hauptrolle zu bekommen. Als "Frank Levinsky" stand der Schauspieler ganze vier Jahre vor der Kamera der Daily-Soap.

"Frank" wandert aus

Nachdem "Frank" den Mörder seines besten Freundes "Ramon" ausfindig gemacht hat, wanderte er nach Venezuela aus und verließ die Sendung im Juni 1999. Kurze Zeit später veröffentlichte der Schauspieler sein erstes Debütalbum "Real Good Moments" und gelangte unter die Top 20 Charts in Deutschland und in der Schweiz.

Anfang 2000 im ZDF

Anfang 2000 übernahm Christian in der ZDF-Serie "Die Nesthocker – Familie zu verschenken" die Rolle des "Oliver Brandt". Doch nach zwei Staffeln legte er seine Schauspiel-Karriere erst einmal auf Eis, um mit der irischen Band "Westlife" auf Asientour zu gehen.

2006 wieder vor der Kamera

Lange Zeit war es still um den heute 35-Jährigen geworden, bis man ihn 2006 in der Telenovela "Schmetterlinge im Bauch" als den Fluglotsen "Jochen Klemm" wiedersah. Drei Jahre später verkündete Christian sein Comeback als Sänger.

Letztes Jahr holte er sein Abi nach und plant nun Medizin oder Psychologie zu studieren. Christian sucht eben ständig nach neuen Herausforderungen!


Teilen:
Geh auf die Seite von: