Von Manuela Hans 0
ProSieben-Mittagsmagazin

Was wurde aus „SAM“-Moderatorin Silvia Laubenbacher?

Silvia Laubenbacher moderiert heute bei a.tv

Silvia Laubenbacher ist Moderatorin bei a.tv

(© Future Image / imago)

Fast zehn Jahre lang moderierte Silvia Laubenbacher das Mittagsmagazin „SAM“ auf dem Sender ProSieben, nachdem sie 1999 die Moderatorin Susann Atwell ersetzte. Mit der Absetzung der Sendung verließ auch Laubenbacher den Sender. Doch was macht die Moderatorin heute?

Silvia Laubenbacher (49) begann 1987 ihre Karriere als Moderatorin bei einem regionalen Radiosender in Augsburg und wechselte dann schnell zu TV München. Dort moderierte sie die Nachrichten. Zu dem Sender ProSieben kam die Moderatorin 1990. Nachdem sie erst für die Programmpräsentation und die Moderation des Wetters verantwortlich war, wechselte sie 1999 zu „SAM“.

„SAM“ („Stunde am Mittag“) war ein Mittagsmagazin, welches anfangs eine Stunde lief und später sogar auf zwei Stunden erhöht wurde. Die Sendung lief wochentags ab 12.00 Uhr und berichtete über das aktuelle Tagesgeschehen sowie aktuelle Prominews und weitere verschiedene Themen. Laubenbach löste die Moderatorin Susann Atwell (47) ab und moderierte die Sendung zunächst zusammen mit Alexander Mazza (42), welcher heute das neue Konzept des „Musikantenstadls“ moderiert und damit Andy Borg (54) ablöste. Laubenbach moderierte das Format fast zehn Jahre, bis es letztendlich 2009 aus dem Programm des Senders genommen wurde.

Silvia Laubenbach wurde dann Moderatorin für das Fachmagazin „in vivo“. In dem TV-Magazin der deutschen Krebshilfe sprach sie mit Experten über aktuelle Zahlen, Daten und Fakten zu Krebserkrankungen und ihre Bekämpfung. Seit 2012 ist die Moderatorin beim Augsburg-Schwäbischen Regionalfernsehen a.tv. Dort führt sie durch die Formate „a.tv aktuell“, „a.tv Gartenträume“ und „a.tv Stadtgespräch“.

 
Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?