Von Lorena Bollmann 0
Sie spielte „Phoebe Buffay"

Was wurde aus „Friends"-Star Lisa Kudrow?

„Friends"-Darstellerin Lisa Kudrow so sieht sie heute aus

„Friends"-Darstellerin Lisa Kudrow heute

(© Getty Images)

Durch ihre Rolle der „Phoebe“ in der Sitcom „Friends“ wurde Lisa Kudrow berühmt. 2004 flimmerte die letzte Episode der beliebten Serie über die TV-Bildschirme. Doch was macht die beliebte Blondine eigentlich heute?

Durch „Friends" (1994-2004) wurde Lisa Kudrow (53) weltweit berühmt. In der Kultserie verkörperte sie die esoterisch angehauchte, etwas chaotische „Phoebe" und gleichzeitig ihre Zwillingsschwester „Ursula", die man auch aus der Serie „Verrückt nach dir" kannte.

Seit dem Ende von „Friends" im Jahr 2004 wurde es keinesfalls ruhig um die Schauspielerin. Lisa Kudrow war in noch vielen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Zuletzt sah man sie in der Netflix-Comedyserie „Unbreakable Kimmy Schmidt" in der Nebenrolle der „Lori-Ann Smith" vor der Kamera. Lisa Kudrow war sogar Mitproduzentin bei der Web-Serie „Web Therapy" (2008-2015), bei der sie auch die Hauptrolle übernahm. Zudem ist die charismatische Schauspielern regelmäßig in Filmen zu sehen. So ergatterte sie in beiden Teilen von „Bad Neighbours" 2014 und 2016 die Rolle der Dekanin „Carol Gladstone". In dem erfolgreichen Filmdrama „P.S. ich liebe dich" (2007) sah man sie an der Seite von Hilary Swank (42) und Gerard Butler (46).

Lisa Kudrow führt eine lange glückliche Ehe

Nicht nur beruflich, sondern auch privat hat Lisa Kudrow das große Glück gefunden. Mit Ehemann Michel Stern ist sie seit 1995 glücklich verheiratet. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn, Julian Murray Stern (*1998). Julian war ebenfalls Teil von „Friends", auch wenn er dies wahrscheinlich nicht mitbekommen hat. Während der Dreharbeiten war Lisa Kudrow nämlich schwanger.

Quiz icon
Frage 1 von 18

Sitcoms: Teste dein Wissen Wie heißt "Malcoms" Freundin in "Malcolm mittendrin"?