Von Vanessa Rusert 0
Sie gehen wieder auf Tour

Was wurde aus der schwedischen Pop-Band Roxette?

1986 gründeten die Schweden Per Gessle und Marie Fredriksson das Pop-Duo Roxette. Anfang der Neunziger wurden sie international mit dem Hit "The Look" bekannt, pausierten allerdings später. Doch 2009 feierten sie ihr Comeback. Seitdem hört man von den beiden nicht mehr viel. Was wurde aus den Musikern von Roxette?

Roxette im Jahre 1990

Roxette im Jahre 1990

(© Future Image / imago)

Mit weltweit über 70 Millionen verkauften Platten zählt das schwedische Pop-Duo Roxette zu den erfolgreichsten Bands der 1980er und 1990er Jahre. Auch international waren Sänger und Gitarrist Per Gessle (55) und Sängerin Marie Fredriksson (56) bekannt. Besonders mit den Hits wie "The Look", "Listen to Your heart", "Joyride" und den durch"Pretty Woman" bekannten Song "It Must Have Been Love" verzeichnete die Band große Erfolge.

Sie pausierten lange

Roxette pausierte erstmals von 2002 bis 2008, da Marie Frederiksson an einem Hirntumor erkrankte. Währenddessen trat das Duo nur zwischenzeitlich in die Öffentlichkeit auf, wie zum Beispiel im Frühjahr 2003, als die beiden vom schwedischen Königspaar eine Ehrenmedaille für besondere Verdienste entgegennahm. Im Oktober 2006 fand schließlich der erste gemeinsame Bühnenaufritt nach Maries Erkrankung statt.

Ihr zweiter Karrierefrühling

Im Mai 2009 gab die Band ihr Comeback bekannt. Alle sieben Roxette Studio-Alben wurden neu bearbeitet und wiederholt auf den Markt gebracht. Ihre Single "She's Got Nothing On (But the Radio)" war die bekannteste nach ihrem Comeback und erreichte Platz zehn der deutschen Charts. Doch damit ist noch lange nicht Schluss, denn seit April ist klar: Roxette wird wieder auf große Tournee gehen!

Ab dem 28. Oktober dieses Jahres geht es los!

 

Teilen:
Geh auf die Seite von: