Von Elisabeth Scheuchenpflug 0
Astrid Lindgrens Kinderbuchverfilmung

Was wurde aus der „Ronja Räubertochter“-Darstellerin Hanna Zetterberg

Hanna Zetterberg spielte Ronja Räubertochter

Hanna Zetterberg spielte "Ronja Räubertöchter"

(© United Archives / imago)

Die Verfilmung des Kinderbuches „Ronja Räubertochter“ machte Hanna Zetterberg weltweit bekannt. Es blieb ihre bisher einzige Filmrolle, dennoch hat der ehemalige Kinderstar auch ohne die Schauspielerei Karriere gemacht.

Bereits über 30 Jahre ist es her, dass „Ronja Räubertochter“, ein Kinderbuch der schwedischen Autorin Astrid Lindgren (†94), in die Kinos kam. „Ronja“ (Hanna Zetterberg, 43) freundet sich darin mit „Birk“ (Dan Håfström, 44) an, der wie es das Schicksal so will, leider einem verfeindeten Räuber-Clan angehört. Dennoch hat die Freundschaft der beiden Bestand und sie nehmen die Zuschauer auf zahlreiche Abenteuer mit.

„Ronja" war ihre einzige Rolle

Mit gerade einmal elf Jahren übernahm die Schwedin Hanna Zetterberg die Rolle der rebellischen Räubertochter. Es war ihre erste und zugleich letzte Rolle, da sie sich stattdessen dazu entschied, in die Politik zu gehen. Mit 21 Jahren wurde sie in das schwedische Parlament gewählt und war dort von 1994 bis 1998 Abgeordnete der Partei der Vänsterpartiet (Linkspartei).

Erst Politik jetzt Familienmama

Mittlerweile arbeitet Zetterberg im Kommunikationsbereich und war mit dem schwedischen Journalisten und Fernsehmoderator Filip Struwe verheiratet. Sie ist Mutter zweier Kinder und lebt seit 2010 getrennt von ihrem Mann in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Ihre Kollegin aus den „Pippi Langstrumpf“-Filmen, die hübsche Schauspielerin Inger Nilsson (57), war im Gegensatz zu Zetterberg noch öfters im TV zu sehen.

Quiz icon
Frage 1 von 15

„Pippi“, „Michel“ und Co.: Das Astrid-Lindgren-Quiz In den "Pippi Langstrumpf"-Büchern ist "Herr Nielson" kein Affe, sondern...