Von Vanessa Rusert 0
Trauerfeier in Zürich

„Was ich Dir sagen will“: Bewegender Abschied von Udo Jürgens

Udo Jürgens starb völlig überraschend bei einem Spaziergang am 20. Dezember 2014 an Herzversagen. Auch wenn der Tod des Weltstars nun knapp einen Monat her ist – Der Abschied fällt noch immer schwer. Die erste von mehreren Trauerfeiern fand am 15. Januar 2015 in Zürich statt.

Rund 200 Freunde und Weggefährten kamen zur Trauerfeier für Udo Jürgens

Rund 200 Freunde und Weggefährten kamen zur Trauerfeier für Udo Jürgens

(© Getty Images)

Von einem geliebten Menschen Abschied nehmen – wem fällt das schon leicht? Udo Jürgens (†80) galt als wahre Musiklegende und traf mit Liedern wie „Griechischer Wein“, „Aber bitte mit Sahne“ oder „Immer wieder geht die Sonne auf“ beständig den Nerv der Zeit.

Der Tod einer Musiklegende

Bei einem Spaziergang am 21. Dezember 2014 verstarb der Sänger ganz urplötzlich an Herzversagen. Nun fand die erste Trauerfeier in Gedenken an den Weltstar statt. Im „Theater 11“ in seiner Wahlheimat Zürich nahmen rund 200 Freunde und Weggefährten am 15. Januar noch einmal Abschied von Udo.

Sohn John berührt mit seiner Rede

Eingeleitet von dem Song-Klassiker seines Vaters „Was ich Dir sagen will“ begann sein Sohn John Jürgens (49) seine bewegende Trauerrede. „Ich wollte den Menschen erzählen, wie ich als Sohn den Menschen sah, den alle nur im Scheinwerferlicht kannten“, erzählt er gegenüber „Bild“. Wir wünschen den Angehörigen auch weiterhin viel Kraft. 

Eine Welt in Trauer: So reagierten die Stars auf den plötzlichen Tod von Udo Jürgens

Galerie: Udo Jürgens - Ein Leben in Bildern.


Teilen:
Geh auf die Seite von: