Von Alice Hornef 0
Jobsuche im „Dschungelcamp"

Walter Freiwald selbstüberzeugt: Diese Jobs liegen dem Multitalent

Was macht Walter Freiwald beruflich? Der ehemalige „Der Preis ist heiß"-Moderator unterhält mit seinen Aussagen im diesjährigen „Dschungelcamp" ganz Deutschland. Er ist so sehr von sich und seinem Talent überzeugt, dass er schon vor dem Ende der Show „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ auf Jobsuche geht. Er findet, dass er sich auch optisch wieder sehen lassen kann und tatsächlich hat er jetzt schon einige Jobangebote bekommen.


Klick dich hier in die Bildergalerie >

Mit seinen widersprüchlichen Behauptungen spaltet Walter Freiwald (60) momentan die deutsche Nation. Laut eigener Aussage soll er nicht nur RTL-Programmdirektor gewesen sein, sondern auch ein Angebot für die Moderation der berühmten Show „Wetten, dass..?“ bekommen, aber abgelehnt haben. Ganz offen begibt sich Walter im „Dschungelcamp" auf Jobsuche.

RTL dementiert seinen Ex-Job als Programm-Chef

Die RTL-Pressestelle äußerte sich zu seiner Behauptung via Twitter: „Der Walter als Programmdirektor? Vielleicht hat er sich beworben. Geklappt hat es nicht.

Walter hat sich außerdem nach eigener Angabe 2010 sogar bei der SPD als Kandidat für den Bundespräsidenten beworben, denn er sei der perfekte Mann: „Hiermit bewerbe ich mich um dieses Amt. Ich bin 56 Jahre alt, sehr eloquent, ziemlich bekannt, nicht senil, äußerst sozial und gerecht und habe Kraft für drei. Ich habe die Aura, ich habe die Ausstrahlung“. Tatsächlich bestätigte dies die SPD-Politikerin Yasmin Fahimi auf Facebook.

Neue Jobangebote nach dem „Dschungelcamp"

Der friesische Rundfunk bietet Walter eine Anstellung an und würde ihn „am liebsten noch aus dem Dschungel heraus engagieren." Interessanter ist wohl das zweite Angebot der Erotikmesse VENUS, die sich direkt per Facebook an Walter gewendet hat: „Wir suchen immer nach fähigen Moderatoren für unsere VENUS-Awards. Melde dich doch nach dem Dschungelcamp bei uns!"

Walters Strategie scheint also aufzugehen. Schon früher, als er noch „Der Preis ist heiß"-Moderator war, konnte er mit spitzer Zunge punkten.

Löst Walter Freiwald bald Jauch ab?

Interessant ist auch Walters Aussage, dass er sich als Nachfolger von Günther Jauch (58) sieht. Die Moderation von „Wer wird Millionär?" kann er sich aber durchaus vorstellen. „Wenn ich Erfolge wollte, habe ich sie immer gekriegt", so Walter selbstsicher.

Ob er mit all diesen Äußerungen Sympathien beim deutschen TV-Publikum auslöst und Dschungelkönig wird? Am Samstag wissen wir, wer der neunte Sieger von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus" wird.

 

Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 14

Dschungelcamp Quiz Von welchem Kandidat ist „Kasalla“ das Lieblingswort?