Von Mark Read 2
Falsche Endziffer!

Voting-Skandal bei "DSDS": Flog Christian Schöne zu unrecht raus?

Zu den sechs Kandidaten, die in der ersten "DSDS"-Liveshow am Samstag ausschieden, zählt auch Paradiesvogel Christian Schöne. Allerdings könnte gerade sein Ausscheiden für Wirbel sorgen, denn einige Zuschauer fühlen sich verschaukelt.


Da stand er in etwas seltsamer Verkleidung und sang "I Want to Break Free" von Queen. Die Rede ist von Christian Schöne, dem 33-jährigen Paradiesvogel in der diesjährigen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". Er musste - wie auch fünf weitere Bewerber - nach der ersten Liveshow am Samstag die Show verlassen. Doch sein Ausscheiden könnte ein Nachspiel haben, denn er wurde beim Voting wohl benachteiligt.

Galerie: Diese sechs Kandidaten sind ausgeschieden!

Was ist geschehen? Moderator Marco Schreyl kündigte Schönes Auftritt mit den Worten an: "'I want to break free' von Queen mit der Endziffer 07, der Herr Schöne!" Blöd nur, dass Christian gar nicht die Endziffer 07 hatte, sondern die 04. Zwar sagte der Moderator nach dem Lied noch einmal die korrekte Nummer durch, doch bei vielen Zuschauern war damit die Verwirrung wohl perfekt.

Denn es gab wohl nicht wenige, die für Christian anrufen wollten und statt dessen für Silvia Amaru voteten, die tatsächlich die Endziffer 07 hatte. Die musste zwar ebenfalls zittern, bekam am Ende aber doch noch das begehrte Ticket für die erste Mottoshow am kommenden Samstag. Die Fans von Christian Schöne sind allerdings sauer! Im Internet wird von einigen gar eine Wiederholung der ersten Liveshow gefordert. Fraglich, ob RTL da wirklich nachgibt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: