Von Sabine Podeszwa 0
Als "Bastian" berühmt geworden

Viel zu früh gestorben: Jonathan Brandis starb vor 10 Jahren

Jonathan Brandis baute sich in den Neunziger Jahren eine hoffnungsvolle Schauspielkarriere in Hollywood auf und erlangte durch "Die unendliche Geschichte II" internationale Bekanntheit. Doch letztendlich sollte alles ganz anders kommen.


Jonathan Brandis wurde in den Neunziger Jahren durch diverse Rollen in Kinofilmen und TV-Serien berühmt. Seine wohl bekannteste Rolle ist die des Bastian in "Die unendliche Geschichte 2". An der Seite von Roy Scheider spielte er zudem in der Fantasy-Serie "SeaQuest DSV", die heute noch ausgestrahlt wird.

Viele Jahre lang galt er als hoffnungsvoller junger Hollywood-Schauspieler, dem eine glanzvolle Zukunft vorausgesagt wurde, doch soweit sollte es nicht kommen, denn irgendwann blieben die Rollenangebote aus und Jonathan Brandis erkrankte infolge seines Karrieretiefs an Depressionen.

Tod durch Selbstmord

Am 11. November 2003 fand ein Freund den Schauspieler leblos an einem Strang in seiner Wohnung in Los Angeles. Jonathan Brandis wurde noch in ein Krankenhaus eingeliefert und die Ärzte kämpften um sein Leben, doch es sollte umsonst sein.

Am 12. November 2003 verstarb Jonathan Brandis im Cedars-Sinai Medical Center. Er hinterließ keinen Abschiedsbrief, der Aufschluss über seine Beweggründe gab. Vermutung über einen möglichen vorherigen Drogenkonsum bewahrheiteten sich nicht, denn die Polizei fand nichts dergleichen in seinem Blut. Jonathan Brandis hinterließ seine Eltern, deren einziges Kind er war und eine Menge Fans, die ihm auch heute noch auf Gedenkseiten im Internet huldigen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: