Von Alice Hornef 0
Sie spielte „Camilla“ bei „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“

Victoria Sturm: So geht es dem GZSZ-Star heute

Victoria Sturm spielte die "Camilla" bei "Gute Zeiten schlechte Zeiten"

Victoria Sturm spielte die „Camilla“ bei „Gute Zeiten schlechte Zeiten“

(© teutopress / imago)

Die Schauspielerin und Synchronsprecherin Victoria Sturm ist den meisten wohl noch als „Camilla“ aus der Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ in Erinnerung geblieben. Doch was ist aus dem damaligen GZSZ-Star geworden? Tatsächlich arbeitet Victoria immer noch erfolgreich im Film- und Fernsehgeschäft.

Als Schauspielschülerin „Camilla Engel“ wurde Victoria Sturm (43) bei der Vorabendserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ berühmt. Von 1993 bis 1995 und noch einmal 1998 spielte sie eine Hauptrolle in der Serie, doch auch nach ihrem Ausstieg ist Victoria in der Medienbranche aktiv geblieben.

Erfolgreiche Synchronsprecherin

Schon vielen bekannten US-Serienfiguren lieh Victoria ihre Stimme. Dazu gehört auch die Rolle der „Lynette“ aus der berühmten US-Serie „Desperate Housewives“. Diese wurde von Felicity Huffman (54) gespielt. Die Serie wurde 2012 nach acht Staffeln und 180 Episoden abgesetzt. Aber auch in spannenden US-Krimi-Serien wie „Castle“ oder „Numbers“ sprach sie die deutsche Stimme der Hauptrollen. Seit 2015 übernimmt Sturm in der Horrorserie „Fear the Walking Dead“ die deutsche Synchronisation der Schauspielerin Elizabeth Rodriguez (36).

Auch als Schauspielerin aktiv

Die Schauspielerei hat Victoria nicht ganz aufgegeben. 2012 war sie in dem deutschen Fernsehfilm „Mit geradem Rücken“ auf Sat.1 zu sehen. Momentan arbeitet sie aber hauptsächlich an Synchronisierungen von Filmen und Serien und wirkt außerdem noch in verschiedenen Hörbüchern mit.

Quiz icon
Frage 1 von 11

GZSZ-Retro-Quiz Mit wem zog „Julia Blum" nach London und verließ somit Berlin?