Von Nils Reschke 1
Franck und der Flitzer

Verwirrung um den flitzenden „Bruder“ von Franck Ribery

Finale erreicht, sogar mit einem erneuten deutlichen 3:0-Sieg beim großen FC Barcelona. Alles in Butter also bei den Bayern? Naja, fast.

Franck Ribery umarmt den Flitzer

Franck Ribery umarmt den Flitzer nach dem Barca-Spiel

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Als alle Münchner Spieler auf dem grünen Rasen noch ihren Triumph im Camp Nou auskosteten, sorgte ein vermeintlicher Flitzer für Furore. Schnell wurde der junge Mann von den Ordnern wieder eingefangen. Nackig hatte er sich auch nicht gemacht. Was also wollte der Fan im Innenraum des Stadions?

Franck Ribery jedenfalls beobachtete die Szene dann weiter aus einigen Metern Distanz – und eilte herbei. Von seinen Lippen war irgendetwas wie „My Brother“ abzulesen, als er zu den Ordnern rannte, um dem Flitzer sein Trikot zu überreichen. Das französische Schlitzohr grinste, gab dem Mann sein Dress – ging dann aber wieder. Und der junge Mann, der offenbar gar nichts Schlimmes vorgehabt hatte, wurde sehr rabiat und unsanft von gleich vier Ordnern aus den Innenraum befördert. Das Trikot von Franck Ribery hatte er schnell unter seinem Pulli verstaut. Nicht, dass das gute Stück noch wegkommt.

Franck Riberys Bruder Francois war es nicht

Auch die anderen Bayern-Spieler hatten offenbar versucht, die Ordner zu etwas mehr Besonnenheit aufzurufen. War das tatsächlich Franck Riberys Bruder oder ein näherer Verwandter? Vielleicht ein Freund? Eines können wir ausschließen: Francois Ribery, sein drei Jahre jüngerer Bruder, sieht definitv anders aus. Auf Facebook wurde spekuliert, es sei sein Cousin. Das könnte eher hinhauen, können wir aber auch nicht bestätigen. Also: Für sachdienliche Hinweise sind wir dankbar.

[poll id=219]


Teilen:
Geh auf die Seite von: