Von Milena Schäpers 0
Für 30 Millionen Euro

Verwirrspiel um Martinez' Wechsel zu FC Bayern München

Angeblich sei der Wechsel von Martinez zu FC Bayern München perfekt - Für 30 Millionen Euro. Doch warum dementiert der Sprecher die Rekordablöse? Auch die offizielle Bestätigung des Clubs blieb bisher aus.


Sollten die Berichte der BILD stimmen, so wäre Javier, genannt Javi Martinez neben Mario Gomez der teuerste Transfer der Vereinsgeschichte des FC Bayern München. Für 30 Millionen Euro und 5 Jahre soll der Club den Bilbao-Spieler verpflichtet haben. Martinez soll auf jeweils zwei Millionen Jahresgehalt verzichten, um auf die von Athletic Bilbao festgeschriebene Summe von 40 Millionen zu kommen.

Der Wechsel um den spanischen Wunschspieler scheint perfekt – doch die offizielle Bestätigung des Clubs bleibt noch aus.

"Ich habe mich immer für den Spieler stark gemacht. Ich weiß, welche Qualitäten er besitzt", erzählt Trainer Jupp Heynckes gegenüber Sport 1, ohne offizielle Ankündigung. „Mein Stand ist der, dass noch nichts in trockenen Tüchern ist."

Verwirrender ist da das Dementi seitens des Sprechers von Martinez. Der kommentierte die Gerüchte energisch in der tz: „Das ist eine komplette Lüge. Es gibt überhaupt keine Verhandlungen zwischen den beiden Klubs, weil Athletic Bilbao überhaupt nicht verhandlungsbereit ist"

"Ich weiß nichts davon, dass Bayern 40 Millionen Euro auf den Tisch gelegt hat. Javi Martinez wird in der neuen Saison für Athletic Bilbao auflaufen."

Wollte der Sprecher damit nur Druck ausüben, um die erst vom FC Bayern abgelehnte Summe ausgezahlt zu bekommen?

Javi Martinez wäre damit der siebte Neuzugang für den FCB und der einzige Europameister im Team.


Teilen:
Geh auf die Seite von: