Von Nils Reschke 0
Frühlingsfest der Gefühle

Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer feierten heimlich Verlobung

Da haben Schauspielerin Veronica Ferres und Unternehmer Carsten Maschmeyer alle aber gründlich an der Nase herumgeführt. Denn das Paar ist nicht nur seit drei Jahren zusammen, sondern auch schon längst verlobt. Bereits im letzten November gaben sie sich das Eheversprechen.


Alles war getarnt unter dem Decknamen „Frühlingsfest“. Und so staunten selbst engere Freunde des Paars nicht schlecht, als Schauspielerin Veronica Ferres und ihr Partner Carsten Maschmeyer in der heimischen Villa in Hannover nach drei Jahren Zweisamkeit nun ihre Verlobung bekanntgaben. Doch damit nicht genug der Geheimniskrämereien: Denn vor der öffentlichen Verlobungsfeier, von der von den Gästen vorher noch niemand wusste, hat es das Paar zuvor schon im November getan. Still, heimlich und ganz privat. In Paris natürlich, ganz stilecht.

Am 11. November 2011 hatten Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer sich damals schon verlobt, ihren neuen „Status“ bis dato allerdings streng geheim gehalten. Für beide ist es der Anlauf in eine neue Ehe. Die 46-Jährige war von 1990 bis 1999 mit Helmut Dietl liiert, ehe sie dann im Mai 2001 Martin Krug heirate, kurz vor der Geburt ihrer heute zehnjährigen Tochter Lilly. Im November 2008 dann das Ehe-Aus: Ferres ließ sich schließlich 2010 von Krug scheiden. Bekannt wurde die Schauspielerin in Filmen wie „Schtonk!“ und „Rossini – oder die mörderische Frage“, bei denen beide ihr damaliger Lebenspartner Helmut Dietl Regie führte.

Eine ihrer ersten Rollen, in denen Veronica Ferres einem großen TV-Publikum präsentiert wurde, war in der beliebten Vorabend-Serie „Unser Lehrer Doktor Specht“ mit Robert Atzorn in der Hauptrolle, wo Ferres die Sekretären Anita Kufalt spielte. Im Laufe ihrer Karriere gewann Veronica Ferres alle begehrten Auszeichnungen in Deutschland: Vom Bambi, über die Goldene Kamera bis hin zum Adolf-Grimme-Preis. Ihr Verlobter, der Unternehmer Carsten Maschmeyer, hat ebenfalls bereits zwei Söhne aus erster Ehe.


Teilen:
Geh auf die Seite von: