Von Katharina Sammer 0
Marktanteil von nur 4,8 Prozent

„Verbotene Liebe“ als Weekly Soap: Schlechte Quoten für Premiere

Am Freitagabend feierte „Verbotene Liebe“ Premiere als wöchentliche Serie. Die erste Folge des neuen Formats erreichte allerdings bei weitem nicht die erwünschten Einschaltquoten: Die Soap konnte nur 1,2 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm locken und liegt damit weit unter den Erwartungen.

"Verbotene Liebe" enttäuscht als Weekly-Serie

"Verbotene Liebe" enttäuscht als Weekly-Serie

(© Getty Images)

Schlechter Start für „Verbotene Liebe“: Nach einer einmonatigen Pause wurde am Freitagabend die erste neue Folge der Serie ausgestrahlt. Die Zuschauerzahlen blieben jedoch weit hinter den Erwartungen der Produzenten zurück.

Schlechte Einschaltquoten

Die Soap, die ab sofort nicht mehr täglich, sondern nur noch wöchentlich gezeigt wird, erreichte mit der Premiere des neuen Formats nur rund 1,2 Millionen Zuschauer. Dies entspricht einem Marktanteil von 4,8 Prozent und liegt damit weit unter den erhofften 8 Prozent. Höhere Quoten erreichten am Freitag hingegen Shows wie „The Voice Kids“ und „Newtopia“.

Konzept geht nicht auf

Eigentlich hatten sich die Produzenten der Serie durch den Wechsel von der Daily zur Weekly Soap wieder bessere Einschaltquoten erhofft. Das Konzept aus Rache, Intrigen und Machtspielen sollte sowohl alte als auch neue Zuschauer begeistern – dieser Plan scheint bisher allerdings nicht aufzugehen. Auch der Gastauftritt von Schlagerstar Roberto Blanco (77) schaffte es nicht, mehr Zuschauer vor den Bildschirm zu locken. 


Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?