Von Stephanie Neuberger 0
Seitenspung, na und?

Vater von Rupert Sanders erklärt: "Viel Lärm um nichts"

Derzeit überschlagen sich die Berichte, um die Liaison von Kristen Stewart und Rupert Sanders. Nachdem beide eine Entschuldigung veröffentlichten, verteidigt der Vater von Rupert Sanders nun seinen Sohn. Es sei "Viel Lärm um nichts", erklärt er.


Als die "Us Weekly" Bilder veröffentlichte, auf denen deutlich wird, dass Rupert Sanders und Kristen Stewart sich näher gekommen sind, überschlugen sich die Schlagzeilen um den Seitensprung. Rupert entschuldigte sich öffentlich bei seiner Frau Liberty Ross und auch Kristen gab in einem öffentlichen Statement ihren Fehltritt zu. Außerdem entschuldigte sie sich bei Robert Pattinson. Dieser soll mittlerweile aus dem gemeinsamen Haus in Los Angeles ausgezogen sein. Aber was ist wirklich zwischen Kristen Stewart und Rupert Sanders gelaufen? In der Erklärung der Schauspielerin bezeichnet sie es als "kurzen Moment der Unbesonnenheit". Auf den Bildern fahren Kristen und Rupert gemeinsam zu einer vermeintlich abgelegenen Stelle. Dort erwischte sie der Fotograf und machte Bilder davon wie sie sich umarmen und im Auto küssen. Mehr ist nicht zu sehen.

Nun erklärt auch der Vater von Rupert Sanders, dass nicht viel zwischen den beiden gelaufen sei. Es sei "viel Lärm um nichts", wie er zum "People" Magazin sagte. "Soweit ich weiß, ist nicht wirklich etwas passiert und das alles ist viel Lärm um nichts. Ich glaube, das war sehr kurz. Sie ist ein sehr hübsches Mädchen und wenn man so eng und so lange mit jemandem zusammenarbeitet, passiert so etwas manchmal." Wenn sich die Liaison wirklich auf den einen Moment im Auto beschränkt, wie es auch Kristens Erklärung nahelegt, dann dürfte der Vater von Rupert Sanders Recht haben.

Letztendlich wissen nur Kristen Stewart und der Regisseur, was zwischen ihnen gewesen ist und müssen die ihren Partner erklären.


Teilen:
Geh auf die Seite von: