Von Mark Read 0

Vanessa Paradis: raus aus dem idyllischen Paradies


Sängerin, Model, Schauspielerin und Ehefrau von Schauspieler Johnny Depp, Vanessa Paradis, hat wohl genug von ihrem Idyllischen Leben in Südfrankreich, denn sie meldet sich im Showbusiness zurück.

Obwohl das schöne Haus, umgeben von vielen schönen Bäumen und Feldern in der Provence das wahre Paradies für Vanessa und ihre Familie ist, scheint das nun nicht mehr genug für die zweifache Mutter zu sein. Neulich bestätigte sie noch in einem Interview, dass es das Schönste sei, dort zu leben.

„Selbst wenn man nur in den Ort geht, um Brot zu kaufen, sind die Leute reizend“, so Vanessa.

Trotzdem – manchmal kann sich auch die schönste Idylle in einem Paradies ein wenig langweilig anfühlen. Vanessa Paradis will nun offensichtlich doch mehr!

Ihre ehrgeizigen Pläne als Sängerin, Model und Schauspielerin hat sie lange genug hinten angestellt. Die 37- Jährige hatte sich jahrelang nur noch auf die Rolle als Mutter und Ehefrau konzentriert.

Während ihr Ehemann, der Schauspieler Johnny Depp, munter den "Fluch der Karibik" spielte. Er reiste arbeitsbedingt in der großen weiten Welt herum.

Damit muss jetzt Schluss sein!

Auf ihrer neuen CD der „Easy-Listening-Band Nouvelle Vague“ säuselt die französische Sängerin auf einer Coverversion des Chansons „Week-end à Rome". Ein eigenes Album ist geplant. Dann gibt es noch beeindruckende Fotos, die sie für das amerikanische Magazin „Interview“ produzierte. Darin beweißt Vanessa Paradies durchaus auch ihre Qualitäten als Model. Man sieht die hübsche Französin auch wieder in einem Kinostreifen. Es ist die romantische Komödie mit dem Titel: Der Auftragslover“. Mit von der Partie: ein charmanter Mann mit Dreitagebart und wuscheligem Haar. Die meisten Kritiker erwähnten ihn trotzdem nicht. Die volle Aufmerksamkeit ging an Vanessa Paradis. Man lag der Schönen zu Füßen, und beim nächsten Filmstreifen, dem Liebesdrama „Café de Flore“, wird es nicht anders sein.

Ihren internationalen Durchbruch hatte Vanessa Paradis im Jahr 1987, als sie mit gerade mal 14 Jahren den Hit "Joe le Taxi" trällerte. Auch Karl Lagerfeld entdeckte die damals noch sehr junge Französin als seine Muse.

Ende der Neunzigerjahre flüchtete sich Vanessa jedoch in ein Privatleben.

„Ich bin wunschlos glücklich", wiederholte sie stets, wenn man Vanessa Paradies nach ihren zukünftigen Plänen der weiteren Karriere fragte.

Nun gut – Zeiten und auch Prioritäten ändern sich nun einmal im Leben!


Teilen:
Geh auf die Seite von: