Von Fabienne Claudinon 0
GZSZ-Darstellerin

Valentina Pahde: Ihre Zwillingsschwester Cheyenne zieht nach Berlin

Valentina udn Cheyenne Pahde bei einem Event in München

Die Zwillingsschwestern Valentina und Cheyenne Pahde

(© Getty Images)

GZSZ-Darstellerin Valentina Pahde zog vor einem Jahr aufgrund ihrer neuen Rolle von München nach Berlin. Mittlerweile fühlt sich die „Sunny“-Schauspielerin sehr wohl in der Hauptstadt, jedoch vermisst sie ihre Zwillingsschwester Cheyenne sehr. Angeblich soll jetzt ihr Umzug anstehen...

Seit einem Jahr wohnt Valentina Pahde (21) nun schon in Berlin. Für die Rolle der „Sunny“ in der beliebten Daily-Soap GZSZ verließ die Blondine ihre Heimatstadt München und zog in die Hauptstadt. In Berlin hat sich Valentina auch sehr schnell eingelebt und mit Raúl Richter (28) die große Liebe gefunden, wie Valentina im „Promipool"-Interview auf dem Oktoberfest verriet. Doch eine Person vermisst Valentina sehr: ihre Zwillingsschwester Cheyenne Pahde (21). Neun Jahr lang standen die Geschwister für die ZDF-Serie „Forsthaus Falkenau“ gemeinsam vor der Kamera.

Allgemein sind die Zwillinge Valentina und Cheyenne unzertrennlich. Sie sind es gar nicht gewohnt, so weit voneinander entfernt zu wohnen. Cheyenne studiert in München, besucht ihre Schwester jedoch regelmäßig in Berlin. Dabei schaut sie natürlich auch regelmäßig am Set von GZSZ vorbei. Gegenüber der „BZ“ verriet Cheyenne, dass sie große Lust hätte, bei der Soap mitzuspielen: „Natürlich! Jede andere Antwort wäre doch Quatsch. GZSZ ist eine geile Serie und ich wäre meiner Schwester noch näher.“

Im Interview erklärte Cheyenne auch noch, dass sie vielleicht bald nach Berlin ziehen wird: „Ich überlege ernsthaft, nach Berlin zu ziehen. Wir sehen uns zu selten. Das ist für Zwillinge echt schwierig.“ Wer weiß, vielleicht gibt es bald zwei „Sunnys“ in Berlin.

 
Quiz icon
Frage 1 von 25

GZSZ Quiz Welches Traumpaar verließ im Dezember 2013 die Serie, kam aber 2015 wieder zurück?