Von Mark Read 0

Usher bricht Berlin Konzert ab


13 000 Fans hatten sich auf das Konzert von Usher in Berlin gefreut und auch der Sänger schrieb via Twitter, dass er den Zuschauern eine tolle Show zeigen möchte. Doch die Show, die die Besucher zu sehen bekamen, war leider alles andere als toll. Nach nur 30 Minuten verschwand der Sänger von der Bühne und das Licht in der Halle ging an. Zuvor hatte Usher schwach gewirkt und stellenweise sogar nur Playback gesungen. Unter den Besuchern machte sich Unruhe und Enttäuschung breit. Ihren Unmut über die Show zeigten die Fans durch laute Pfiffen und Buhrufen. Außerdem forderten einige ihr Geld zurück.

So hatten sich weder seine Fans noch Usher selbst seinen Auftritt vorgestellt. Was viele an dem Abend nicht wussten, der 32- jährige ist schwer krank und musste deshalb seinen Auftritt beenden. Weitere Konzerte in Deutschland und den Niederlanden mussten ebenfalls abgesagt werden.

Das Management des Musikers hat mittlerweile eine Erklärung herausgegeben, um den Fans die Situation von Usher zu erklären.

"Usher leidet an einer Erkrankung der oberen Atemwege, die ihn derzeit daran hindert, ein ordnungsgemäßes Konzert zu geben. Nach Rücksprache mit seinen Ärzten wurde ihm geraten, die anstehenden Termine zu verschieben, um die Ruhe, die er braucht, zu bekommen, damit er sich vollständig erholen kann."

Auch der Sänger selbst entschuldigte sich bei seinen enttäuschten Fans über Twitter. "Ich war krank und hätte mich nicht in der Lage gefühlt, euch die Show zu geben, die ihr verdient."

Wenn der Musiker wieder gesund ist, möchte er auf die Bühne zurückkehren. Und dann können seine Fans die Show bewundern, die der 32- jährige geplant hatte. Die Konzerte sollen im März nachgeholt werden. Ein genauer Termin wurde bisher allerdings nicht verkündet.


Teilen:
Geh auf die Seite von: