Von Steffen Trunk 0
Doppelleben aufgedeckt?

Uri Geller soll CIA-Agent gewesen sein

Sollte die BBC-Doku über Uri Geller (66) stimmen, wäre das ganz schön geheimnisvoll. Der Mentalist und Löffelverbieger soll für den amerikanischen Nachrichtendienst CIA gearbeitet haben. Er möchte sich dazu aber nur teilweise äußern und zeigt sich beschämt. Doch um was geht es genau?


Eine Doku sorgt laut der britischen „Daily Mail“ für Aufsehen, die das Doppelleben von Uri Geller aufgedeckt haben soll. Für die Reportage fragte man sich, ob der Mentalist als Geheimagent für das Militär und die CIA auf drei Erdteilen gearbeitet hat.

In dem Film „The Secret Life of Uri Geller – Psychic Spy?“ (Das geheime Leben des Uri Geller – übernatürlicher Spion?) äußern sich ein ehemaliger CIA-Offizier und ein im Ruhestand stehendes Mitglied der Armee. Um den Vereinigten Staaten zu helfen, konnte der heute 66-Jährige angeblich eine geheime sowjetische Diskette löschen und den Verstand eines russischen Machtinhabers beeinflussen – alles bedingt durch seine übernatürlichen Fähigkeiten.

Er sollte Schweineherzen durch Telepathie stoppen

Bei der Premiere der Reportage reagierte Geller allerdings besorgt über die Darstellung seiner Person und zeigte sich beschämt über die gezeigten Enthüllungen. Über seine Vergangenheit spricht der Magier aber kaum und so bleibt offen, was in der Doku der Wahrheit entspricht. Er gibt lediglich zu, dass er damals angefragt worden sei, Schweineherzen durch Telepathie zum Stillstand zu bringen. Der Mentalist nahm diese Aufgabe aber nicht an.

Ganz schön gruselig!


Teilen:
Geh auf die Seite von: