Von Nils Reschke 0
Stalker

Unliebsamer Besuch: Alec Baldwin ruft die Polizei

Und wieder einmal sorgt ein Stalker für Aufsehen. Oder besser gesagt: Eine Stalkerin. Leidtragender ist in diesem Fall Schauspieler Alec Baldwin, der in seiner New Yorker Wohnung von einem weiblichen Fan überrascht wurde.


Es ist ein altes Problem, mit dem sich so mancher Star herumschlagen muss: Die Folgen des Ruhms und Fans, die nicht mehr zwischen Realität und Traumwelt unterscheiden können. Geht es zu weit, spricht man von Stalkern. Fanatische Fans, die ihren Stars auf Schritt und Tritt folgen. Exakt dies passierte nun auch dem US-amerikanischen Schauspieler Alec Baldwin. Der machte dem Spektakel allerdings schnell ein Ende, indem er kurzerhand die Polizei rief, um unliebsamen Besuch loszuwerden, wie die Zeitung New York Daily News berichtete.

Was war eigentlich geschehen? Es hatte am Sonntagabend an seiner Tür geklingelt. Und da stand dann eine junge Frau, angeblich eine Schauspielerin kanadischer Herkunft, die Baldwin sprechen wollte. Das Problem war nur: Alec Baldwin kannte sie nicht – zumindest nicht vom Sehen her. Denn zuvor schon hatte die Kanadierin durch zahlreiche SMS und Mails auf sich aufmerksam machen wollte, nun stand sie in Fleisch und Blut vor dem US-Schauspieler, dem das dann doch zu weit ging. Die Polizei führte die unbekannte Schauspielerin ab.

Ihre Mutter wusste von diesem ganzen Theater nichts. Sie habe in ihrem Beisein Alec Baldwins Namen nie erwähnt. Sie wolle nach New York, um ihre Karriere als Schauspielerin zu forcieren. So jedenfalls der Kenntnisstand der Mutter der Stalkerin. Seit 2006 spielt Alec Baldwin den Jack Donaghy in der US-amerikanischen Sitcom „30 Rock“. Hierzulande wird die Serie seit Ende 2009 im Spartensender des ZDF, ZDFneo, ausgestrahlt. „30 Rock“ nimmt die Filmbranche dabei gehörig aufs Korn, indem sie aus dem Nähkästchen plaudert, was sich so alles hinter den Kulissen von „The Girlie Show“ abspielt, einer fiktiven Sendung auf NBC. Ein Stalker kam darin jedenfalls noch nicht vor. Den erlebte Alec Baldwin dafür jetzt am eigenen Leib.


Teilen:
Geh auf die Seite von: