Von Steffen Trunk 0
"Atemlos durch die Nacht"-Verbot!

Uni-Dozent: Helene Fischers Lieder sind eine Zumutung und gehören verboten

Es ist Geschmackssache, ob man Helene Fischer und ihre Songs mag oder nicht mag. Doch ein Stuttgarter Dozent hat nun seinen Studenten ein Verbot erteilt, dass für Furore sorgt: Niemand dürfe in seiner Anwesenheit Lieder des Schlagerstars abspielen. Diese würden seiner Meinung nach gegen den guten Geschmack verstoßen.

Helene Fischer bei der Echo-Verleihung 2014

Helene Fischer bei der Echo-Verleihung 2014

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Auf der Facebook-Seite der Hochschule für Medien in Stuttgart wurde ein regelrechter Shitstorm ausgelöst. Ein Dozent erteilte kurzerhand ein Schlager-Verbot, das sich gewaschen hat.

Songs von Helene haben an der Uni nichts zu suchen

Das "Abspielen von Liedern der Interpretin Helene Fischer" verstoße nicht nur gegen die Hausordnung. Es sei zudem ein "Verstoß gegen die Europäische Menschenrechtskonvention (Art.3) sowie den guten Geschmack!", schrieb Dozent Marco Jakob.

Dieser Post wird dem Uni-Dozenten nun zum Verhängnis. Ein Sturm der Entrüstung folgte. Viele User bezeichnen Jakob als „unseriös“ und „spießig“ – andere werden sogar beleidigend.

Jetzt muss sich der Dozent dafür entschuldigen

Auf diese harte Kritik und die viele Kommentare musste der Stuttgarter reagieren und gibt bekannt: "Dass der Post solche Kreise zieht, hätte niemand von uns gedacht... Liebe Helene – es war nicht persönlich gemeint."

Na, dann ist ja wieder alles gut…

Helene Fischer: Ihre heißen Bilder


Teilen:
Geh auf die Seite von: