Von Nils Reschke 0
Goldene Kamera 2013

Unheilig werden ausgezeichnet in der Kategorie „Beste Musik National“

Nach dem Bambi 2010 und dem Echo 2011 ist es in diesem Jahr Zeit für die Goldene Kamera. Diese bekommt Unheilig am 2. Februar für den nach wie vor anhaltenden Erfolg von der Jury der Programmzeitschrift "Hörzu" verliehen.


Zum nun schon 48. Mal wird am 2. Februar die "Goldene Kamera" verliehen. Der deutsche Film- und Fernsehpreis gilt als einer der bedeutendsten Auszeichnungen des Jahres und wird von der Programmzeitschrift "Hörzu" verliehen.

Einer der ersten Preisträger ist bereits bekannt gegeben worden. Es ist der Band Unheilig mit ihrem markanten Sänger und Frontmann, dem Grafen. In der Kategorie „Beste Musik National“ erhält Unheilig die Goldene Kamera, was die "Hörzu" am Montag offiziell bekannt gab. Die Band habe wachsenden Erfolg und eine Fan-Basis, die sich über mehrere Generationen hinaus erstreckt, heißt es in der Begründung der Jury.

Mit der "Goldenen Kamera" wolle man den stets steigenden Erfolg von Unheilig entsprechend würdigen. Gegründet wurde Unheilig bereits im Jahr 2000. Richtig bekannt wurde die Band allerdings erst zehn Jahre später im Februar 2010, als das siebte Album „Große Freiheit“ erschien, das sich bis heute 1,7 Millionen Mal verkaufte.

Die Hit-Single „Geboren um zu leben“ kennt mittlerweile wohl jeder. Sie hielt sich sensationelle 105 Wochen in den deutschen Charts, schaffte es aber kurioserweise nie auf den ersten Platz. Das gelang nur dem Album.

Gleiches Phänomen erlebten der Graf und Unheilig dann mit dem nächsten Nummer-eins-Hit, ihrem Album „Lichter der Stadt“, das sie Mitte März 2012 veröffentlichten. Auch hier enterte die erste Auskopplung „So wie du warst“ den zweiten Rang in den deutschen Single-Charts. „Lichter der Stadt“ avancierte zum zweitbesten Album des Jahres 2012 – nur der „Ballast der Republik“ von den Toten Hosen war noch erfolgreicher.

Und auch die gleichnamige Tour von Unheilig war ein Riesenerfolg. Für Unheilig ist die "Goldene Kamera" eine weitere von namhaften Auszeichnungen. 2010 erhielt man den Bambi, 2011 gleich drei Mal den Echo.


Teilen:
Geh auf die Seite von: