Von Maria Anderl 0
Seit Jahren denkt er darüber nach

Unheilig: Darum will "Der Graf" zum ESC

Heute Abend wird entschieden, welcher Künstler Deutschland beim "Eurovision Song Contest" vertreten wird. Mit dabei ist die Band "Unheilig". Im Interview mit dem "Stern" verrät "Der Graf", was ihn zu dieser Entscheidung bewogen hat.

Der Graf

Zwei Daumen hoch vom Grafen

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Mit dabei beim Vorentscheid zum "Eurovision Song Contest" ist dieses Jahr auch die Band "Unheilig". Im Interview mit dem "Stern" erklärt der Frontmann "Der Graf", warum er sich dafür entschieden hat.

"Unheilig" tritt für den "ESC" an

Schon lange denkt "Der Graf" darüber nach, im letzten Jahr dann festigte sich die Entscheidung: "Ich möchte nach 15 Jahren auf eine internationale Bühne kommen und gucken, ob es außerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz Menschen gibt, die meine Musik mögen. Aber mit einem deutschen Lied. Denn ich kann nicht englisch singen."

Um ganz sicher zu gehen, auch was die Sprache angeht, hat sich "Der Graf" dazu entschlossen, seine Fans über den Antritt entscheiden zu lassen.

Die Fans haben entschieden

"Es ist Ewigkeiten her, dass ein Teilnehmer mit einem deutschen Lied angetreten ist. Als dann 34.000 von 36.000 Ja gesagt haben, war klar, dass ich antrete."

Heute Abend um 20:15 Uhr wird sich in der ARD entscheiden, ob der Traum vom "ESC" für "Unheilig" wirklich wahr wird.

Jetzt bei PROMIPOOL anmelden! Tolle Überraschungen und Geschenke warten auf dich! Und so einfach geht es:


Teilen:
Geh auf die Seite von: