Von Martin Müller-Lütgenau 0
"The Fast and the Furious 7"

Ungewisse Zukunft nach Paul Walkers Tod

Eigentlich sollte am gestrigen Montag die Dreharbeiten zum siebten Teil der erfolgreichen "The Fast and the Furious"-Reihe fortgesetzt werden. Doch nach dem tragischen Unfalltod von Paul Walker wurden jedoch sämtliche Planungen bis auf weiteres auf Eis gelegt.

Vin Diesel gedenkt Paul Walker

Paul Walker und Vin Diesel

(© Getty Images)

Nicht nur die Fans trauern um Schauspieler Paul Walker. Auch seine Kollegen und die Produzente der "Fast and the Furious"-Reihe stehen nach dem tragischen Unfalltod des 40-Jährigen unter Schock. Eigentlich sollten am gestrigen Montag die Dreharbeiten zum siebten der Reihe fortgesetzt werden. Diese liegen allerdings bis auf weiteres auf Eis. "Wir trauern jetzt und werden uns später um alles anderen kümmern", erklärt Produzent Neal Moritz gegenüber dem Online-Portal "TMZ". Laut "The Wrap" denken die Verantwortlich sogar darüber nach, noch einmal komplett von vorne zu beginnen und Walkers Filmfigur "Brian O'Connor" aus der Handlung zu streichen.

Ursprünglicher Erscheinungstermin in Gefahr

Die Drehpause dürfte zudem Auswirkungen auf den geplanten Veröffentlichungstermin des Films haben. Ursprünglich sollte der siebte Teil der Action-Reihe am 11. Juli 2014 in die Kinos kommen. Doch auch die anderen Stars des Films wie Vin Diese und Dwayne "The Rock" Johnson können nach dem Tod ihres Kollegen nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Wie und wann es mit den Dreharbeiten weitergeht, ist offen.

Doch die Fans der Reihe werden sich noch gedulden müssen. In Anbetracht der Ereignisse vom Wochenende wird dies kaum für einen Sturm der Entrüstung sorgen. Und das ist auch gut so.
Der Tod von Paul Walker beschäftigt Menschen weltweit. Doch wie weit darf die Berichterstattung gehen?


Teilen:
Geh auf die Seite von: