Von Sophia Beiter 0
Kritik an der Tanzshow auf Facebook

Ulli Potofski trotz Negativkritik noch dabei: „Let’s Dance“-Fans sind wütend

Die achte Liveshow von „Let’s Dance“ verlief für Sportmoderator Ulli Potofski überraschend gut. Obwohl er alles andere als eine tolle Performance ablieferte und von der Jury insgesamt nur drei Punkte bekam, wurde er von den Zuschauern in die nächste Runde gewählt. Nun empören sich die „Let’s Dance“-Fans auf Facebook.

Sportmoderator Ulli Potofski (63) und Tanzpartnerin Kathrin Menzinger (27) entschieden sich in der achten „Let's Dance“-Show für einen Rock ‚n’ Roll zu „Blue Suede Shoes“. Doch der Tanz war mehr als miserabel und Ulli erhielt von der Jury nur drei Punkte  - ein absoluter Negativrekord! Doch trotzdem schaffte es der 63-Jährige dank zahlreicher Anrufe in die nächste Runde, während Alessandra Meyer-Wölden (33) gehen musste.

„Let’s Dance“-Fans auf Facebook können diese Entscheidung nicht fassen und posten zahlreiche wütende Kommentare. „Das, was Ulli bringt, hat mit Tanzen nichts zu tun und ist unfair den anderen gegenüber. So macht es keine Freude mehr ‚Let’s Dance’ zu schauen“, heißt es da. Ein anderer empörter Fan meint: „Wozu habt ihr überhaupt eine Jury? Setzt doch gleich drei Clowns hin, wenn die drei keine Entscheidungskraft haben.“

Auch Ulli Potofski selbst versteht nicht, warum er immer weitergewählt wird. Noch vor seinem Auftritt gesteht er, dass er sich nicht wünscht, ins Finale zu kommen: „Das wäre das Ende der Sendung: jemand wie ich darf nicht ‚Let’s Dance’ gewinnen.“ Doch wer schlussendlich den Sieg erringen wird, entscheiden immer noch die Anrufer – und die scheinen Gefallen am sympathischen Ulli zu finden.

Quiz icon
Frage 1 von 9

"Let's Dance" Quiz Wer war noch nie bei "Let's Dance"?