Von Milena Schäpers 0
Mit Smudo und Co

Udo Lindenberg sagt in Hamburg U-Bahn-Haltestellen an

Eigentlich kann man sich unterhaltsamere Orte als die U-Bahn vorstellen. In Hamburg wird nun etwas dagegen unternommen: Von April bis Juni zaubern jetzt Prominente den sonst eher tristeren Gesichtern ein Lächeln ins Gesicht. Udo Lindenberg und Co übernehmen die Ansagen und erklären, wo die U-Bahn hinfährt.


Schwerverständliche Ansagen - In Großstädten U-Bahn-Alltag. Das wird in den kommenden Monaten auch für die Hamburger nicht leichter. Denn Udo Lindenberg wird nun durch die U-Bahn-Sitze nuscheln. Von April bis Juni übernehmen Prominente das Sagen in den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Sänger Udo Lindenberg hat sich die Haltestelle „Mönckebergstraße“ ausgesucht. Auch „St.Pauli“ bekommt eine neue Stimme und die kommt natürlich von Jan Fedder. Smudo übernimmt die Haltestelle „Christuskirche“ und auch Lotto King Karl wird „Sengelmannstraße“ im Hamburger Dialekt ertönen lassen, wie die Hamburger Morgenpost berichtet.

Die Aktion ist zwar nur eine kleine Abwechslung, jedoch können auch kleine Gesten den Alltag schöner wirken lassen. Vielleicht ein Modell, das auch andere Großstädte umsetzen könnten, um ihren Bürgern eine kleine Freude zu machen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: