Von Milena Schäpers 0
Schwerer Schock

Udo Jürgens schlägt Einbrecher in die Flucht!

Schock für Udo Jürgens. Der ertappte Einbrecher auf frischer Tat in seinem Züricher Anwesen und vermisst nun ein wichtiges Erinnerungsstück.


Als der Sänger nach einem Treffen mit Freunden in sein Haus in Zürich zurückkehrte, musste Udo Jürgens einen großen Schrecken erleben.

Man hatte seinen Tresor aufgebrochen und aus der Wand gerissen. Die Einbrecher, die dies zu verantworten hatten, befanden sich zu der Zeit der Rückkehr von Jürgens noch im Haus.

Neben dem großen Schock und dem Diebstählen muss die Schlagerlegende auch einen großen emotionalen Verlust verkraften.

„Seit Jahrzehnten habe ich mir nach jeder großen Konzerttournee eine besondere Uhr selbst zum Geschenk gemacht. Viel schlimmer als der materielle Verlust sind die mit jeder Uhr, jeder Tournee verbundenen Erinnerungen; ein unersetzbarer emotionaler Wert.“, erklärte Udo Jürgens in einem Statement.

Auch die Taschenuhr seines Großvaters fiel den Räubern zum Opfer. „Diese ca. 150 Jahre alte Uhr hat in meiner Familie zwei Weltkriege ,überlebt' und hat das Leben meines Großvaters gerettet.“

Udo Jürgens macht seine Gefühle darüber deutlich klar: „Es wäre für mich das größte Glück, wenn die Uhr irgendwann zu mir zurückfinden würde.”

Der 77-Jährige wollte aus dem Haus eigentlich längst ausziehen. Er hat sich eine neue Villa in Meilen, das sich auch in der Schweiz befindet, gekauft.


Teilen:
Geh auf die Seite von: