Von Kati Pierson 0
Unterm Smoking Gänsehaut

Udo Jürgens: Der Gran Señor des Schlagers wird 77

1977 sang Udo Jürgens (damals 43) den Titel "Mit 66 Jahren (fängt das Leben an)" ein. Vor elf Jahren wurde er auch für ihn selbst zum Programm. Auch in diesem Zeitraum hat es der Altmeister noch mal allen gezeigt. Wir gratulieren dem Geburtstags"kind" ganz herzlich und lassen hier sein Leben und Schaffen Revue passieren.


Udo Jürgen(s) Bockelmann erblickte in Klagenfurt das Licht der Welt und wuchs im Schloss seiner Eltern auf. 1959 erringt er seinen ersten Achtungserfolg mit "Jenny". Aber irgendwie haben ihm nur die Schnapszahlen so richtig Glück gebracht. Seine erste Grand-Prix-Teilnahme 1964 bringt ihm nur Platz 5. 1965 erringt er Platz 4. Aber 1966! beim 3.Versuch gibt er mit "Merci Cherie" richtig Gas und gewinnt den Grand Prix - jenen Wettbewerb, der heute als "Eurovision Song Contest" bekannt ist.

Von da an folgen ausgedehnte Tourneen rund um den Globus. Für die ARD-Fernsehlotterie schreibt er den Titel "Zeig  mir den Platz an der Sonne. Sein Hit "Griechischer Wein" wird sogar von Bing Cosby & Al Martino gecovert. Seinen Erfolgssong "Mit 66 Jahren (da fängt das Leben an)" spielt er 1977 ein. Zur Fussball-WM 1978 erklingt sein "Buenos dias, Argentinia" zusammen mit der Deutschen Nationalmannschaft - und das, obwohl er eigentlich Österreicher ist. Dies ist übrigens der Song, der ihm fünf Wochen später eine Goldene Schalplatte und weitere elf Wochen später eine Platin-Schallplatte einbringt. Ganz nebenbei hat er es in der Zeit auch noch geschafft, in elf Filmen mitzuwirken.

Auch nach 1980 ist Udo Jürgens eine Konstante im Schlagergeschäft. Es gibt bis heute mindestens alle zwei bis drei Jahre ein neues Studio-Album und von seinen zahlreichen Tourneen immer wieder Live-Alben. Sein Markenzeichen wird der weiße Bademantel, in dem er am Ende jedes Konzertes seine Zugaben spielt. Er schreibt seine Autobiographie "Unterm Smoking Gänsehaut" und die Familienchronik "Der Mann mit dem Fagott". An letzterer sitzt er sechs Jahre, und nach weiteren sieben Jahren wurde sie im Jahr 2011 verfilmt. Mehr zu der Verfilmung weiter unten.

2007 wurde sein Musical "Ich war noch niemals in New York" uraufgeführt und in diesem Jahr schwappte es über den großen Teich bis nach Japan. In all diesen Jahren komponierte und sang er über 900 Titel ein und verkaufte über 100 Millionen Tonträger.  Eine phänomenale Zahl, von der selbst die erfolgreichsten internationalen Popstars unserer Tage weit entfernt sind.

Das ist "Der ganz normale Wahnsinn" für einen Udo Jürgens. Für uns ist das eine beachtliche Leistung, die man gar nicht hoch genug einstufen kann. Deshalb hat er dafür auch einen Vertrag auf Lebenszeit mit der BMG/Ariola und sein Kino-Film "Der Mann mit dem Fagott" wird an zwei Abenden in der ARD gezeigt. Der zweite Teil heute Abend um 20:15 Uhr zeigt sein Leben nach der Entdeckung durch die Plattenfirma Polydor.

Alles Gute, Udo! Auf die nächsten 77 Jahre und weitere tolle Produktionen und Konzerte!


Teilen:
Geh auf die Seite von: