Von Kati Pierson 0
Jürgens' uneheliche Tochter?

Udo Jürgens: "Aber bitte mit Sahne ...", dafür ohne Vaterschaftstest

Wer den Schaden hat, der braucht für den Spott nicht sorgen. Schlager-Idol Udo Jürgens (77) hat eine Vaterschaftsklage am Hals. Jennifer T. (39) aus Hessen behauptet seit einiger Zeit, seine Tochter zu sein. Und dieser Streit eskaliert jetzt. Auch, weil Jürgens einen Vaterschaftstest verweigert.


Udo Jürgens soll laut Jennifer T. vor über 39 Jahren ein bisschen zu freizügig mit seiner Sahne gewesen sein und ihre Mutter geschwängert haben. Das Resultat war sie. Der Gran Senor des Schlagers (vier Kinder) streitet dieses Kind jedoch ab. Kommt uns das nicht bekannt vor? Also uns klingt noch folgender Satz im Ohr: "I had no sexual relation with this person, Miss Monica Lewinsky!" - Richtig, niemals geringeres als der Ex-US-Präsident Bill Clinton hatte abgestritten, und am Ende stand er wie ein Depp da.

Udo Jürgens hat bereits zwei Kinder aus der Ehe mit Erika Meier. Jenny (geboren 1967) ist Sängerin, Schaupielerin und Moderatorin und ihr Bruder John (1964) ist Schauspieler und DJ. Daneben gibt es die uneheliche Tochter Sonja (1965) - die Stylistin ist und außerdem hatte er eine Beziehung zu der Juristin Sabrina Burda - aus dieser stammt die uneheliche Tochter Gloria. Übrigens hatte er nie abgestritten ihr Vater zu sein.

Udo Jürgens selbst gibt keinerlei Kommentare dazu ab. Sein Sprecher Thomas Weber sagt auch nur, dass es sich hierbei um ein laufendes Verfahren handelt und zu diesem wird er sich nicht äußern. Der Anwalt von Udo Jürgens hat in einem Schreiben an das Amtsgericht folgenden Sachverhalt dargelegt: "Es wird ausdrücklich bestritten, dass der Antragsgegner (Jürgens, d. Red.) der Mutter der Antragstellerin im Sommer 1971 beigewohnt hat." Und weiter heißt es: "Es steht fest, dass der Antragsgegner zum Empfängnis-Zeitpunkt nicht in Reutlingen war!" Beweise dafür sollen Tourneedaten und Drehpläne sein. - Aus diesem Grund verweigert er jetzt auch den Vaterschaftstest. Was Jennifer T. überhaupt nicht nachvollziehen kann. "Wenn Udo nicht mein Vater ist, warum macht er dann den Test nicht?", fragt sie enttäuscht bei Bild.de.

Gesetzt den Fall Frau T. aus D. ist die Tochter von Udo Jürgens, dann hat sie im Erbfall Anrecht auf 1/4 seines Vermögens.

Ist sie nicht seine Tochter, dann droht ihr aller Voraussicht nach zumindest eine Klage von Udo Jürgens.

Der Promipool bleibt dran und ermittelt hinter den Linien der Justiz.


Teilen:
Geh auf die Seite von: