Von Victoria Heider 0
„SOKO Leipzig“-Darsteller

Tyron Ricketts: „In einer immer weiter zusammenwachsenden Welt, gilt es Brücken zu schlagen“

Tyron Ricketts Schauspieler

Tyron Ricketts ist ein beliebter Schauspieler und Musiker

(© Getty Images)

Den Schauspieler Tyron Ricketts kennen sicher viele als „Patrick Diego Grimm“ in der Krimiserie „Soko Leipzig“. Im Interview mit „Promipool“ erklärte uns Ricketts, was er an der Rolle des Kriminalkommissars besonders mochte, warum er auf alternative Medizin schwört und er verriet uns, was die Zukunft für ihn bereit hält.

Nachdem Tyron Ricketts (42) 1994 erstmals von Regisseur Lars Becker die Möglichkeit bekam zusammen mit Til Schweiger in „Bunte Hunde“ vor der Kamera zu stehen, hat ihn die Faszination für die Schauspielerei nicht mehr losgelassen. „Am Schauspiel liebe ich die Möglichkeit, in fremde, teilweise extreme Welten eintauchen und sich dort emotional ausprobieren zu können, ohne dabei tatsächliche Gefahren eingehen zu müssen“, erklärt er. Seitdem war Ricketts, der sich auch als Musiker einen Namen gemacht hat, in vielen weiteren Filmen wie „Winnetous Sohn“ und „Russendisko“ zu sehen, aber auch in TV-Serien wirkte er mit. Von 2006 bis 2009 spielte er in der beliebten Krimiserie „SOKO Leipzig“ die Rolle des Kriminalkommissar „Patrick Diego Grimm“.

Vor allem ein Aspekt gefiel Ricketts an dem Part, wie er gegenüber „Promipool“ erklärt: „Ich mochte, dass es keine Rolle spielte, welche Hautfarbe meine Figur hat. ‚Patrick Grimm‘ war und ist ein deutscher Polizist in Leipzig.“ Außerdem gefiel es ihm sehr, dass er in den vielen Jahren bei „SOKO Leipzig“ die Möglichkeit bekam, sich selbst bei der Entwicklung der Rolle und der Story einbringen zu können.

Eines seiner aktuellen Projekte ist der Film „Kleine große Stimme“, eine mitreißende Vater-Sohn-Geschichte, die im Wien der fünfziger Jahre spielt. „Es war großartig, das historische Ambiente am Filmset zu erleben und sich in das ‚alte‘ Wien zurückversetzt zu fühlen. Im Film singe ich auch und spiele Klavier, was zum Teil sehr herausfordernd war“, erklärt Ricketts.

Ricketts schwört auf alternative Heilmethoden

Zudem arbeitet Tyron Ricketts momentan an einer Dokumentation über westliche und alternative Heilmethoden: „Meine Freundin ist Ärztin und hat sich im Rahmen ihrer Ausbildung intensiv mit westlichen Heilmethoden beschäftigt. Ich selber habe sehr gute Erfahrungen mit alternativen Heilansätzen wie zum Beispiel Tai Chi Gong gemacht, die meiner Meinung nach eine deutlich bessere Wirkung als die westliche Heilung erzielen.“ Für die Zukunft sind außerdem eine weitere Doku über einen Freund, der zwölf Jahre als buddhistischer Mönch gelebt hat und einige Filme in Planung. Eines ist dem gebürtigen Österreicher bei der Wahl seiner Rollen dabei sehr wichtig: „Dass ich wegen der Rolle und nicht aufgrund meiner Hautfarbe und den damit verbundenen Klischees besetzt werde.“

Neben seiner Karriere setzt sich Ricketts zusammen mit Entertainment-Legende Harry Belafonte für die Organisation Sankofa.org ein, die für mehr soziale Gerechtigkeit auf der Welt kämpft. „Für mich ist es eine große Ehre mit jemandem zusammenarbeiten zu dürfen, der mit Martin Luther King befreundet war und mit ‚We are the World‘ Millionen für Bedürftige sammelte“, schwärmt Ricketts.

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?