Von Andrea Hornsteiner 0
Robert Pattinson war nur die zweite Wahl

"Twilight": Kellan Lutz hätte eigentlich "Edward" spielen sollen

Medienberichten zufolge soll Robert Pattinson gar nicht als Erster für die Rolle des "Edwards" in "Twilight" gefragt worden sein! Stattdessen war der Wunschschauspieler der 28-jährige Kellan Lutz, der die Rolle jedoch ablehnte. Alle Infos dazu findet ihr hier.

"Twilight": Kellan Lutz hätte eigentlich "Edward" spielen sollen

Kellan Lutz überließ Robert Pattinson die Rolle des Edwards

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Wenn man an "Twilight" denkt, kommt man nicht umhin, dass einem Bilder von Robert Pattinson (27) als liebender Vampir "Edward" im Kopf herumgeistern.

Denn was wäre die Liebesgeschichte schon ohne den attraktiven Schauspieler?

Aber jetzt müssen alle Fans tapfer sein, denn Robert Pattinson, der noch immer von seiner Ex-Freundin Kristen Stewart geliebt wird, war überhaupt nicht die erste Wahl als Hauptfdarsteller!

Kellan Lutz: "Ich wollte lieber eine fröhliche Rolle spielen"

Medienberichten zufolge wurde zuerst bei Schauspieler Kellan Lutz (28) angefragt. Der Amerikaner, der eine eigene Modekollektion hat, lehnte es jedoch ab, den melancholischen Charakter zu spielen.

Seine Begründung gegenüber "Access Hollywood Live": "Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, diese Rolle zu spielen. Ich wollte wirklich lieber eine fröhliche Rolle spielen, sonst keine."

Deshalb sei er gar nicht erst zu dem Casting für die "Edward"-Rolle gegangen. Die Figur sei dem Single damals einfach zu launisch gewesen.

Und so nahm der 28-Jährige stattdessen das Angebot an, die Rolle des Emmett Cullen, dem Bruder von Edward zu spielen. Und darüber ist Kellan Lutz heute noch sehr glücklich: "Ich liebe Emmett. Ich bin so glücklich, dass ich ihn spielen durfte."


Teilen:
Geh auf die Seite von: