Von Victoria Heider 0
Robert Pattinsons Paraderolle

„Twilight“: In der Jubiläumsausgabe wird „Edward“ zur Frau

"Twilight"-Autorin überrascht mit Neuauflage der Saga

"Twilight"-Autorin überrascht mit einer Neuauflage der Saga

(© Entertainment Pictures / imago)

Zum zehnjährigen Jubiläum der „Twilight“-Bücher hat sich Autorin Stephenie Meyer etwas ganz Besonderes ausgedacht. Sie veröffentlicht neue Geschichten, in denen „Edward“ und „Jacob“ zu Frauen werden. Zu diesem Anlass wurden die Rollen der beiden natürlich auch umbenannt.

Einen ganz ungewöhnlichen Ansatz verfolgt „Twilight“-Autorin Stephenie Meyer (41) bei den neuen Geschichten zum zehnten Jubiläum der Kult-Vampirsaga: Die „Twilight“-Traummänner „Edward“ und „Jacob“ werden zu Frauen! Vampir „Edward“ wird zu „Edythe“ und Werwolf „Jacob“ wird zu „Julie“. „Ich wollte etwas Spaßiges zum zehnjährigen Jubiläum machen. Der Verlag wollte ein Vorwort und da dachte ich: ‚Nun ja, vielleicht sollte es etwas Interessanteres sein‘“, erklärt Meyer im Interview mit „Good Morning America“.

Wird „Bella“ zum Mann?

Aber was ist mit „Twilight“-Schönheit „Bella“? Auch sie bekommt eine literarische Umwandlung und wird zu „Beau“. Zu den Neuerungen wurde Meyer übrigens gerade von „Bella“ inspiriert, da sie oft von Kritikern zu hören bekam, dass der Charakter nur eine schwache Dame in Nöten sei, die gerettet werden wolle. „Ich frage mich, ob die Leute ‚Bella‘ als Mann anders wahrnehmen“, räumt Meyer ein. Laut Meyer soll aus der 400 Seiten langen Geschichte allerdings kein Film werden: „Ich glaube nicht, dass das passieren wird.“

Spannend! Bisher ungelüftete Geheimnisse über „Twilight“

Quiz icon
Frage 1 von 16

"Twilight" Quiz Wie hießen Bellas Freunde in der Schule?