Von Lisa Winder 1
Kein Wort

"TV total Turmspringen": Stephen Dürrs Unfall wird ignoriert

Gestern Abend (24.11.) wurde live auf Pro7 das "TV total Turmspringen" übertragen. Die Show von Stefan Raab war in den letzten zwei Wochen wegen des schweren Unfalles von Stephen Dürr in den Schlagzeilen.


Es war ein großer Schock als Stephen Dürr vor über einer Woche nach den Proben für "TV total Turmspringen" ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der 38-jährige ist nun doch schlimmer verletzt als zuerst angenommen wurde und muss auch operiert werden.

In der gestrigen Show wurde der Vorfall mit keinem Wort erwähnt. Es gab während der Show keine Stellungnahme und auch kein Wort zu Stephen Dürr. Da kommen natürlich Fragen auf. Warum spricht niemand über den Vorfall?

Auf die Frage, ob Stefan Raab keine Angst hat oben auf dem Sprungturm antwortete dieser:"Nein,quatsch. Mehr als ein bisschen wehtun kann man sich hier nicht".

Die Aussage von Raab ist unter diesen Umständen unpassend, denn der Unfall von Dürr hat wohl gezeigt, dass man sich sehr schwer verletzten kann.

Vielleicht sind die Schlagzeilen der letzten Wochen auch ein Grund dafür, dass die Einschaltquoten der Show um einiges schlechter waren als im letzten Jahr.


Teilen:
Geh auf die Seite von: