Von Mark Read 0
Dokumentar-Spielfilm

TV-Tipp: Wulff-Verfilmung "Der Rücktritt" mit Kai Wiesinger und Anja Kling

Vor zwei Jahren bewegte das Thema ganz Deutschland, heute Abend läuft es als Verfilmung im TV. "Der Rücktritt" behandelt den Skandal um den ominösen Anruf des damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff beim "Bild"-Chefredakteur, der schließlich zu Wulffs Rücktritt führte. Im Film wird Wulff von Kai Wiesinger gespielt.


Zu Beginn des Jahres 2012 beherrschte das Thema über Wochen hinweg die Schlagzeilen: Hat Bundespräsident Christian Wulff wirklich versucht, die Berichterstattung über seine "Kredit-Affäre" zu verhindern? Hat er wirklich beim "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann eine wütende Botschaft auf der Mailbox hinterlassen?

Mittlerweile wissen wir, wie der Skandal ausging: Wulff trat im Februar 2012 vom Amt des Bundespräsidenten zurück, das mittlerweile Joachim Gauck bekleidet. Die Ehe mit seiner Frau Bettina Wulff ging in die Brüche.

"Der Rücktritt" zeigt das Ende der Ära Wulff

Heute Abend um 20:15 Uhr zeigt Sat.1 ein Doku-Drama über die letzten Monate des Paares im Schloss Bellevue. "Der Rücktritt" heißt der Film, in dem Kai Wiesinger (47) den Bundespräsidenten spielt. Seine Ehefrau wird von Anja Kling (43) verkörpert.

Auch im Film hinterlässt Wiesinger alias Wulff die berüchtigte Botschaft auf der Mailbox des "Bild"-Chefredakteurs. Der in der Botschaft angeblich gefallene Satz "Der Rubikon ist überschritten" wurde aber weggelassen. Im Gespräch mit der Boulevardzeitung bekam Schauspieler Wiesinger übrigens erstmals den Inhalt der Botschaft komplett zu hören - und zeigte sich überrascht.

Wiesinger kannte Wulffs Original-Anruf nicht

Zwar sei er vor dem Dreh der Szene entsprechend angewiesen worden. Aber: "Dennoch hatte ich einen lauteren, aufgebrachteren Wulff erwartet. Und nicht so einen beiläufigen Konversations-Ton. Schließlich transportiert er dabei Inhalte und Worte, die in der Darstellung gar nicht zum Gesagten passen."

Wie Wiesinger sich als (Ex-)Bundespräsident schlägt und wie authentisch die ganze Affäre im Film wirkt - das können wir heute Abend auf Sat.1 selbst nachverfolgen.

Übrigens: Kai Wiesinger hat seit kurzem sein privates Glück mit einer Schauspiel-Kollegin gefunden


Teilen:
Geh auf die Seite von: