Von Vanessa Rusert 0
Eine blutige Attentatserie erschüttert die Welt

TV-Änderungen und Sonderprogramme zu den Anschlägen in Paris

Nach den Anschlägen in Paris folgen Sondersendungen

Nach den Anschlägen in Paris folgen Sondersendungen

(© Facebook)

Es sind Bilder, die die Welt in Atem hält: In der vergangenen Nacht sollen mindestens acht Attentäter Anschläge in Paris ausgeübt haben. Dabei sollen über 150 Menschen getötet worden sein. Wenige Stunden nach der Attentatserie verzichten viele TV-Sender auf ihr ursprünglich geplantes Programm und zeigen stattdessen Sondersendungen zu den tragischen Ereignissen.

Über 150 Tote und 200 Verletzte – Selbst wenn die Zahlen der gestrigen Attentatserie in Paris noch immer nicht konkret bestätigt wurden, es ist eine traurige Bilanz die dieser rabenschwarze Tag mit sich bringt. Viele Promis drückten über die sozialen Netzwerke schon ihr Beileid aus. Im Laufe des Tages werden darüber hinaus viele deutsche TV-Sender auf ihr ursprünglich geplantes Programm verzichten und stattdessen Sondersendungen zu den tragischen Ereignissen in Paris zeigen.

Die Sondersendungen im Überblick:

Die ARD sendet verschiedene „Tagesschau-Extra", beispielsweise um 12 Uhr, 14.30 Uhr, 16.30 Uhr und 18.50 Uhr. Ab 20.15 Uhr folgt dann ein 45-minütiger „Brennpunkt: Terror in Paris" und anschließend eine Sondersendung von „Hart aber fair" ab 21 Uhr.

Das ZDF plant ab 13.15 Uhr ein „heute spezial"-Sondersendung.

RTL wird um 12 Uhr ein einstündiges „RTL News Spezial – Terror in Paris“ mit Peter Kloeppel zeigen. Von 18.45 Uhr bis 20.15 Uhr wird RTL zusätzlich ein „RTL Aktuell Spezial – Terror in Paris“ ausstrahlen.

Auch Sat.1 plant Newsflashes über den ganzen Tag verteilt mit unterschiedlich langen Sondersendungen über die aktuelle Lage.

N24 berichtet den ganzen Tag lang bis heute Abend um 20 Uhr in ihrem Sonderprogramm „LIVE Terroranschläge in Paris“ über die aktuelle Tragik in der französischen Hauptstadt.

n-tv plant ebenso mehrere Sondersendungen. Um 18 Uhr wird der Sender ein News-Special „Anschläge in Paris“ ausstrahlen.

RTL II nimmt die ursprünglich geplanten Filme „Jarhead - Willkommen im Dreck" (20.15 Uhr) und „Green Zone" (22.35 Uhr) aus dem Programm. Beide Streifen spielen im Krieg und deshalb wolle man aus Pietätsgründen auf die Ausstrahlung verzichten, so der Privatsender. Stattdessen laufen „Vertical Limit" und „The Reef - Schwimm um dein Leben".