Von Nils Reschke 0
EM 2012 Viertelfinale

Tschechien muss gegen Portugal ohne Rosicky auskommen

Vorbei sind die Rechenspiele, es geht weiter bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine. Und jetzt zählt nur noch der Sieg. Zur Not auch erst in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen. Der Fußball kennt keine Gnade: Wer verliert, fliegt raus – und nach Hause.


Im ersten Viertelfinale stehen sich heute Abend deswegen die Nationalmannschaften von Tschechien und Portugal gegenüber. Ab 20.45 Uhr steigt das erste K.-o.-Spiel im Nationalstadion von Warschau, wo sie in Polen auch gerne den EM-Gastgeber gesehen hätten. Aber die Polen verloren das letzte und alles entscheidende Match gegen die Tschechen mit 0:1 und müssen sich jetzt die EM 2012 im Fernsehen bequem auf der Couch anschauen. Einer, der auch schon in dieser letzten Partie der Gruppe A gefehlt hatte, kann weiterhin nicht mitwirken.

Denn Tomas Rosicky fällt nach wie vor verletzt aus. Tschechien muss also ohne seinen Spielmacher auskommen, das Duell Rosicky gegen Ronaldo findet nicht statt. Wie gut das die Mannschaft von Michal Bilek verkraften kann, wird sich heute Abend zeigen. Fest steht, dass es durch den Ausfall des ehemaligen Profis von Borussia Dortmund nicht einfacher wird. Deswegen wird auch vieles abhängen von Petr Cech. Der Keeper der Tschechen könnte mehr in den Mittelpunkt rücken, als ihm wahrscheinlich lieb ist. Aber der Sieger der Champions League mit dem FC Chelsea taugt so im Vorfeld auch sicherlich als einer der Anwärter, die in diesem Match zum Helden werden könnten.

Ein anderer Kandidat ist natürlich CR7, Cristiano Ronaldo. Der Mann mit den selbstbewussten Sprüchen und Schüssen kann ein Match nun einmal auch alleine entscheiden. Das stellte er eindrucksvoll im letzten Spiel der deutschen Gruppe B unter Beweis, als seine zwei Tore das Aus für die Niederlande bedeuteten, die sich nach diesem 1:2 bereits von der EM verabschiedet haben. Wer hätte das gedacht? Portugal ist sicherlich der Favorit in dieser Begegnung, aber alles ist möglich. Freuen wir uns also auf ein erstes, spannendes K.-o.-Spiel bei dieser Euro.


Teilen:
Geh auf die Seite von: