Von Jasmin Freiberg 1
Bald vorbei: "True Blood"

"True Blood" wird mit der siebten Staffel enden

Das Staffelfinale der sechsten Staffel "True Blood" wurde gerade erst ausgestrahlt, da wurde auch schon bekanntgegeben, dass die kommende siebte gleichzeitig auch die letzte Staffel mit den Blutsaugern sein wird.

True Blood neigt sich dem Ende

"True Blood" bald vorbei

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

"True Blood" war die einsteige Aushängeserie des Pay-TV-Senders "HBO". Selbst die sechste Staffel hatte laut "Deadline" immernoch 10,6 Mio Zuschauer. Im Sommer 2014 wird nach 7 Staffeln endgültig Schluss sein. Auch die letzte Staffel wird wieder 10 Episoden umfassen.

Charlaine Harris' Buchreihe "Sookie-Stackhouse" diente als Vorlage der Serie. In der Kleinstadt Bon Temp, Louisiana können Vampire durch das in Japan produzierte synthetische Blut "True Blood" mit Menschen leben. Aber auch Werwölfe, Gestaltwandler und Elfen existieren dort. Die Hauptfigur ist die Kellnerin Sookie Stackhouse (Anna Paquin), die Gedanken lesen kann und sich in den Vampir Bill (Stephen Moyer) verliebt. Anders als bei der "Twilight"-Saga oder "Vampire Diaries" geht es in der Serie schonungslos um Action, Sex und Blut. Alan Ball ("Six Feet Under") schrieb die Drehbücher der TV-Serie, stieg aber zur fünften Staffel aus, woraufhin Brian Buckner diese Arbeit übernahm.

Kein leichter Abschied

Der HBO-Programmchef Michael Lombardo sagte am Dienstag zur Bekanntgabe des Serienendes: "Zusammen mit den vielen Fans wird es schwer sein, den Bewohnern von Bon Temps auf Wiedersehen zu sagen, doch ich freue mich auf das, was verspricht ein fantastisches letztes Kapitel dieser großartigen Serie zu werden". Buckner versprach den "leideschaftlichsten Fans des Fernsehens", "Sookie's Geschichte mit viel Herzblut, Vorstellungskraft und natürlich Spaß zu Ende zu bringen." Wir freuen uns auf weitere 10 Episoden und werden diese noch einmal so richtig genießen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: