Von Milena Schäpers 0
LIebesaus bei GZSZ-Stars

Trotz Trennung von Sila Sahin: Jörn Schlönvoigt wünscht sich Großfamilie

Für GZSZ-Fans war es ein großer Schock. Während Ayla und Philip bei GZSZ immer noch versuchen, schwanger zu werden, haben sich die Darsteller Sila Sahin und Jörn Schlönvoigt im echten Leben bereits getrennt. Doch der Schauspieler wünscht sich immer noch eine Familie und die sollte nicht allzu klein ausfallen.


Als Jörn Schlönvoigt und Sila Sahin sich trennen, reagierten die Fans fassungslos. Der 26-Jährige und die 27-Jährige waren das Traumpaar von GZSZ, in der Serie und im echten Leben. Bei GZSZ hat Jörn Schlönvoigt in seiner Rolle Philip seiner Ayla vorgeschlagen, sich künstlich befruchten zu lassen, um endlich schwanger zu werden. Im echten Leben hat Schlönvoigt solche Probleme zum Glück nicht und trotz der frischen Trennung, hegt er immer noch den großen Wunsch, eine Familie zu gründen.

„Natürlich will ich unbedingt später Kinder haben. Am besten 3,4,5,6, bis 10.“, witzelt der GZSZ-Star RTL.de, wird jedoch plötzlich ganz ernst: „Ich glaube das ist der Sinn des Lebens und es ist einfach unfassbar, dass aus zwei Menschen, die sich lieben, etwas so tolles werden kann.“

Würde als zehnfacher Familienvater ein Vollzeitjob als Schauspieler nicht zuviel werden?

„Das ist auf jeden Fall sehr schwierig. Man möchte ja auch, glaub ich, schon von vornerein fürs Kind dasein. Da rücken andere Dinge in den Hintergrund.“, gibt Schlönvoigt zu. „Das sieht man an den Kollegen. Die Kollegen bekommen hier ganz fleißig Kinder. Was ich auch sehr schön finde.“

Doch wann Jörn das Projekt Großfamilie anpacken möchte, verrät er nicht. „Den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht.“


Teilen:
Geh auf die Seite von: