Von Nils Reschke 0
Van der Vaart wird Kapitän

Trotz Liebes-Wirrwarr: Rafael van der Vaart neuer HSV-Kapitän

Als ginge es beim HSV nicht schon turbulent genug zu. Jetzt hat Trainer Thorsten Fink auch noch Heiko Westermann als Spielführer entmachtet. Sein Nachfolger wird einer, der zuletzt mit Liebes-Wirrwarr für Schlagzeigen sorgte.


In München hat der Hamburger SV seinen Tiefpunkt erreicht. Beim 0:1 zu Hause gegen den Sportclub aus Freiburg verschärfte sich die Krise der Norddeutschen. In beiden Spielen glänzte Rafael van der Vaart nicht gerade als Leader. Ausgerechnet in Momenten, wo die Mannschaft ihren erfahrenen Star eigentlich am meisten gebraucht hätte.

Trainer Thorsten Fink sorgt nun trotzdem für einige Verwunderung. Er setzte nämlich seinen bisherigen Kapitän Heiko Westermann ab und reichte die Binde ausgerechnet an Rafael van der Vaart weiter. Dabei rückte der Niederländer in den vergangenen Tagen mal wieder aufgrund seines turbulenten Privatlebens in den Mittelpunkt der Schlagzeilen. Und das kann der HSV eigentlich am allerwenigsten gebrauchen.

Sabia Boulahrouz heißt seine „Neue“ – pikanterweise war die 35-Jährige jahrelang die beste Freundin seiner Ex Sylvie. „Ich habe heute Morgen entschieden, dass Rafael van der Vaart die letzten sechs Spiele die Binde bekommt“, meinte Thorsten Fink zu der überraschenden Personalie gegenüber der Bild-Zeitung. „Ich habe Heiko Westermann nicht gefragt, ob das okay ist. Ich habe aber das Gefühl, dass er in letzte Zeit mit seiner Rolle überfordert war.“ Mal schauen, wie van der Vaart mit seinem neuen Job zurecht kommt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: