Von 0
Blick auf die Trends

Trends der Fashion Week: Wenn die Inspiration von der Straße kommt

Schon längst blicken Designer immer öfter auf die Straßen der Metropolen, um sich Inspiration zu holen. Wir verraten euch acht Trends der letzten Modeschauen, die es in sich haben.


Wer zur Gast bei den Fashion Weeks ist, egal ob New York, London oder Paris, braucht auch das nötige Stilbewusstsein. Schon lange holen sich die namenhaften Designer ihre Inspiration von den Straßen der Metropolen. Street Style Fotographen wie Scott Schumann fangen die wunderschönen Modekompositionen der Fußgänger ein. Viele, die er fotografiert, sind einfach nur Menschen mit einem ganz besonderen Modeempfinden. Und wo sollten sich solche Menschen nicht am meisten tummeln, wenn nicht gerade auf den bekannten Modewochen?

Wir haben die Trends der Trends zusammen gestellt. Nicht von Laufstegen, aber dafür die Geheimtipps, die selbst die Modehäuser noch nicht entdeckt haben!

1. Leichte Stoffe, die Vom Winde verweht spielen! Volants und mehrere Lagen verführen bei der windigen Jahreszeit den ein oder anderen Rockzimpfel, sich schön in der Luft aufzubäumen.

2. NEON! Grelle Farben, kreischende Muster. Man spielt sich mit der ganzen Neonfarbpalette rauf und runter! Am besten man besitzt nicht nur ein Key Piece wie einen Neon-Clutch, sondern ein Kleid, was hell leuchtet und Aufsehen erregt. Gern darf man auch verschiedene Neontöne im Outfit miteinander kombinieren. Nur aufpassen, dass es am Ende nicht zu schrill aussieht!

3. Der Statement-Rock. Das Stück dieser Saison ist wohl ein absolut auffallender Rock. Entweder durch sein exzentrisches Muster oder durch seine extravagante Form. Jeansröcke mit Löchern, pinke Seidenröcke mit ausladenden Volants oder auch enge Pencilskirts mit frischen Mustern.

4. Hardcore Heel! Was das bedeutet? Na über den Wolken zu schweben. Seit Carrie und Sex and the City müssen wir uns mit unserem Schuhtick nicht mehr verstecken und können ohne schlechtes Gewissen auch mal einen ordentlichen Haufen Geld für schöne ??? hinblättern. Und jetzt gibt’s das nächste It-piece für den Kleiderschrank. Die super hohen und extrem markanten High Heels. Hier ist es egal, ob der Plateauabsatz mit Metalleffekten oder der unglaublich dünne Pfenningabsatz das Aufsehen erregt. Wichtig ist je höher desto besser und je verrückter desto naja, verrückter!

5. Der absolute Liebling war dieses Jahr der Valentino Clutch. Aus knautschigem Leder mit goldenen oder silbernen Nieten verziert sieht man dieses Stück in jeder Hand auf den Schauen.

6. Auffallende Ketten. Dieses Jahr soll eben alles irgendwie in den Mittelpunkt gerückt werden. Auch der schmucke Hals. Kantige, klobige, ja monströse Ketten sollen es sein und die schlichten Kragen aufmotzen. Ob Kristall-, Stein- oder Stoffkreationen, alles ist erlaubt, Hauptsache große und mutig!

7. Geometrische Muster. Blockstreifen, Karos, Punkte, Schachbrettmuster, Herzen…die Liste geht immer weiter so.

8. Das Baumwollt-shirt. Jeder sollte eins daheim haben, denn es ist einfach ein Alltimer! Geht immer und kommt nie aus der Mode. Ob bedruckt oder in schlichtem Weiß.


Teilen:
Geh auf die Seite von: